Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Denkmal-Baustelle war für Gäste geöffnet
Wolfsburg Vorsfelde Denkmal-Baustelle war für Gäste geöffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:42 14.09.2014
Amtsstraße 49: Das Gebäude entstand Ende des 18. Jahrhunderts. Rado Velkavrh erläuterte den Fortschritt der Arbeiten. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Rado Velkavrh von der Unteren Denkmalschutzbehörde führte durch die elf Räume des Gebäudes und beriet Interessierte. Die Sanierung begann mit dem Rückbau der Dämmung. „Das Wohnhaus entstand Ende des 18.Jahrhunderts und wird jetzt komplett restauriert“, so Velkavrh. Das Alter muss man zum Beispiel bei der Wahl der Materialien beachten. Restauratorin Irmela Wrede erläuterte anhand einer der Türen die Vorzüge von Leinölfarbe im Gegensatz zu Kunstharz. Broschüren und Farbbeispiele zum Mitnehmen gab es auch.

Hausbesitzer Karsten Grupe nutzt die Räume zukünftig als Niederlassung des Ingenieurbüros „Archiplan“. Wer gestern nicht da war, bekommt eine zweite Besuchschance: „Für die Arbeiten mit Lehmputz planen wir noch einen Tag der offenen Tür für Interessierte“, erklärte Grupe.

hof

Hehlingen. Es war fast so etwas wie ein Geheimkonzert: Am Samstagnachmittag traf sich das Ensemble des Braunschweiger Staatstheaters „Con Brio“ in der Sankt Pankratius Kirche in Hehlingen. Die Musiker testeten in einer dreistündigen Probe die Akustik des Gotteshauses, denn im Oktober lädt der Kulturverein Hehlinger Roland hier zu einem Konzert mit den Braunschweigern unter dem Motto „Kultur trifft Kirche“ ein.

17.09.2014

Vorsfelde. Bis nach Mitternacht war die Vorsfelder Feuerwehr am Donnerstagabend im Einsatz. Schon wieder musste eine lange Ölspur abgestreut werden. Diesmal war der Fahrer eines Pizzabringdienstes Schuld.

13.09.2014

Vorsfelde. Die Pension „Traumkrone“ in Vorsfelde ist ein echter Familienbetrieb: Noma Shafaghat (29), hauptberuflich IT-Mitarbeiter bei VW, erfüllte sich damit einen eigenen Traum und spannte alle mit ein. Gemeinsam mit seinem Vater Hakim verwandelte er das Fachwerkhaus Baujahr 1860 in der Amtsstraße in eine Bed&Breakfast-Pension. Mutter und Schwester besetzen die Rezeption.

12.09.2014
Anzeige