Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Dauerstaus auf der Westumgehung: Verkehrsgutachter soll helfen
Wolfsburg Vorsfelde Dauerstaus auf der Westumgehung: Verkehrsgutachter soll helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 10.11.2016
Und täglich stockt die Blechlawine: Im Berufsverkehr gibt es lange Staus auf der Westumgehung. Ein Gutachter soll helfen. Quelle: Sebastian Bisch
Vorsfelde

„Große Hoffnung auf eine deutliche Verbesserung der Situation habe ich allerdings nicht“, sagt Behördenleiter Bernd Mühlnickel. „Es ist einfach zu viel Verkehr auf der Straße.“

Richtig gefrustet ist Hartmut Rothert. Der Chef des Vorsfelder Fanfarenzugs „Elche“ muss morgens über die Westumgehung fahren und steht regelmäßig im Stau: „Immer zwischen der Alten Schulstraße in Wendschott und Promilleweg bei Vorsfelde. An manchen Tagen steht man zwischen 20 und 25 Minuten im Stau.“

Vorsfeldes Ortsbürgermeister Günter Lach kennt das Problem: „Für eine Umgehungsstraße gibt es dort zu viele Ampeln“, betont er. „Ich will mit den Planern sprechen. Vielleicht kann man die Grünphasen im Berufsverkehr verlängern.“ Dann müsse man das Programm der Bedarfsampeln ändern.

Bernd Mühlnickel, Chef der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, ist skeptisch: „Wir haben die verschiedensten Ampelschaltungen ausprobiert - alles erfolglos.“ Er will jetzt einen Verkehrsgutachter beauftragen: „Vielleicht bekommen wir ja dann frische Ideen, was wir noch machen können.“ Das Ampel-Problem sieht er wie Günter Lach: „Es sind zu viele Ampeln kurz hintereinander an der Stelle.“ Außerdem habe der Verkehr in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen.

Vorsfelde Bauarbeiten am St. Marien-Kita - Ausweichquartier bietet Heimat und Abenteuer

Die Bauarbeiten an der St. Marien-Kita in der Wolfsburger Nordstadt schreiten voran: Das Gebäude, das modernisiert wird, ist entkernt und die Bodenplatte für den Anbau der zweiten Krippengruppe ist gegossen.

09.11.2016

23.410 Euro kamen beim diesjährigen Sponsorenlauf des Schulzentrums Eichholz zusammen. Gestern übergaben Schüler und Lehrer den Betrag an Dr. Christoph Stein vom Afrika-Hilfsverein „Wasser für Kenia“.

08.11.2016
Vorsfelde Vorsfelder mit seltenem Hobby - Der Laser leuchtet bis zu den VW-Türmen

Immer wieder wundern sich Wolfsburger über einen starken grünen Laserstrahl, der in der Dunkelheit über dem Himmel von Vorsfelde leuchtet. Manchmal leuchtet er sogar auf einem der VW-Türme. „Spektakulär, aber ungefährlich“, sagt Markus Prowaznik. Der Vorsfelder (47) ist Laserfan und experimentiert gerne mit den Strahlen herum.

07.11.2016