Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Club Tunesien siegt beim elften Fair-Play-Cup

Wolfsburg-Wendschott Club Tunesien siegt beim elften Fair-Play-Cup

Wendschott. Ein voller Erfolg war der elfte Fair-Play-Cup der IG Metall: 32 Hobbyfußballmannschaften kämpften am Samstag auf der Rundling-Sportanlage in Wendschott um den Wanderpokal. Das Team Club Tunesien schlug im Finale Sitech mit 3:1. Dritter wurden die Proto-Typen. Der Erlös des Turniers kommt der Initiative ready4work zugute.

Voriger Artikel
Stadt zählt Verkehr an Fünfarm-Kreuzung
Nächster Artikel
Bänke sind einfach verschwunden!

Fair-Play-Cup der IG Metall: Auf dem Platz gaben die Teams alles, aber auch die Geselligkeit kam bei dem Turnier nicht zu kurz.

Quelle: Photowerk (bs)

32 Teams aus dem Volkswagen-Werk, von Sitech oder der Autostadt traten gegeneinander an. Eine Mannschaft bestand aus fünf Feldspielern und einem Torwart - Frauen durften zusätzlich aufs Feld. Teams wie „Die Uschis“ nutzten das besonders, sie holten gleich drei Damen mit ins Boot. „Dabei sein ist alles, lautet unser Motto“, lachte „Uschi“-Spielerin Sandra Loßmann. Die „Finisher“ nahmen bisher jedes Jahr am Turnier teil: „Es ist eine gute Gelegenheit, sich auch mal außerhalb der Arbeit zu treffen. Außerdem kommt es dem guten Zweck zugute“, lobte Thomas Gauger (60).

Neben der Startgebühr von 50 Euro pro Mannschaft gehen die Erlöse aus dem Getränke- und dem Essensverkauf an die Initiative ready4work. Ebenso die Einnahmen der Tombola, der Geschwindigkeitsmessanlage und des so genannten SixCups-Wettbewerbs.

Die Fans sind von der Idee begeistert: „Hier ist alles multikulturell. Eine super Art zu zeigen, dass so etwas friedlich ablaufen kann“, sagte Besucher Uwe Kerl. Organisator Kalle Wenke: „Trotz des Wetters war der Zuspruch gut“, freute sich der 64-Jährige, der das Turnier seit elf Jahren organisiert.

lhu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang