Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Carl Gretes Schärpe kommt nach Vorsfelde!
Wolfsburg Vorsfelde Carl Gretes Schärpe kommt nach Vorsfelde!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 04.09.2013
Geschichtsträchtiges Stück Stoff: Günter Lach an der schwarz-rot-goldenen Schärpe, die vor 150 Jahren Carl Grete getragen hatte. Quelle: Boris Baschin / Carsten Bischof
Anzeige

„Klaus Mohrs und ich haben telefoniert“, sagte Günter Lach gestern auf WAZ-Anfrage. Dabei habe Mohrs bedauert, den Vorsfelder Ortsrat nicht „frühzeitiger“ informiert zu haben. Man habe sich darauf verständigt, den Umzug der Schärpe nach Vorsfelde im Verwaltungsausschuss zu behandeln.

Klaus Mohrs begründete zudem, warum die Stadt die Schärpe des früheren Vorsfelder Bürgermeister im Wolfsburger Rathaus ausstellt: „Die Idee des Geschäftsbereichs Kultur war es, nach Hoffmann von Fallersleben auch Carl Grete in der Bürgerhalle präsent zu machen, der eine ähnliche Bedeutung für die Stadt Wolfsburg hat.“

Das sieht der Vorsfelder Ortschronist Alfred Ristau anders: „Carl Grete hat 1848 das Herzogtum Braunschweig in der Nationalversammlung vertreten. Er hat weder etwas mit Wolfsburg noch mit dem Wolfsburger Grafen zu tun.“ Auch Herbert Stoppelhaar, Besitzer von Gretes Geburtshaus, sagt: „Die Schärpe gehört entweder ins Vorsfelder Rathaus oder in mein Haus.“

Stadtführer Günter Grahs stimmt zu: „Die Schärpe ist ein wichtiges historisches Stück und gehört nach Vorsfelde. Carl Grete hat hier seinem Freund Hoffmann Unterschlupf gewährt und ist mit ihm aufs Vorsfelder Schützenfest gegangen.“

Einen Platz für die Schärpe von Carl Grete hat Günter Lach bereits im Blick: „Neben der Galerie der Träger der Carl-Grete-Medaille im Vorsfelder Rathaus.“

bis

Anzeige