Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Campo Mediterraneo: Schutzwall wird höher!

Wolfsburg-Reislingen Campo Mediterraneo: Schutzwall wird höher!

Reislingen. Die Stadt muss den Lärmschutzwall am Campo Mediterraneo an der Zollstraße deutlich erhöhen. Sie rechnet mit Baukosten von insgesamt 570.000 Euro. Im Frühjahr will sie mit einer konkreten Planung in die politischen Gremien gehen.

Voriger Artikel
Flüchtlingskinder nach Hehlingen
Nächster Artikel
Reiterball: Gäste tanzten bis tief in die Nacht

Campo Mediterraneo: Der Lärmschutzwall an der Zollstraße muss erhöht werden. Anwohner klagen über zu viel Verkehrslärm.

Quelle: Photowerk (he)

Hintergrund ist ein verlorener Rechtsstreit: Anwohner der Zollstraße, die im Campo Mediterraneo wohnen, hatten die Stadt verklagt. Begründung: Der Lärmschutzwall in Richtung Zollstraße ist zu niedrig, der Lärmpegel durch den Verkehr auf der Zollstraße sei unerträglich. Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Friedrich kann die Anwohner verstehen: „Im Sommer bei geöffnetem Fenster schlafen? Oder draußen im Garten sitzen? Geht nicht, wenn ständig Laster vorbeifahren. Das ist dort zu laut.“ Der Wall sei zu niedrig und die Konstruktion an sich zu durchlässig.

Das Verwaltungsgericht Braunschweig wies die Klage 2011 ab, das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg gab den Klägern hingegen Recht: Der Lärmschutzwall müsse erhöht und schalldichter werden. Das Problem im Campo ist seine schräge Lage: Baugrundstücke liegen tiefer als die Straße. Die Kläger wollten deshalb einen vier Meter hohen Wall ab Straßenkante - und nicht ab (tieferer) Grundstückskante. Für Friedrichs ist das jüngste Gerichtsurteil „eine vernünftige Entscheidung“.

Die Stadt muss den Wall an der Zollstraße erhöhen. Für 2016 stellt sie 470.000 Euro bereit, für 2017 noch einmal 100.000 Euro. „Eine entsprechende Objektvorlage ist in Arbeit und wird im Frühjahr in die politischen Gremien gehen“, kündigte gestern Stadtsprecher Ralf Schmidt an.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang