Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Bus-Ärger: Eltern schlagen Alarm!

Wolfsburg-Barnstorf Bus-Ärger: Eltern schlagen Alarm!

Barnstorf. Große Sorgen um ihre Kinder machen sich Eltern von Grundschülern aus Barnstorf. Der Zustand in den beiden Buslinien 215 und 216, die morgens in Richtung Wolfsburger Innenstadt fahren, sei unzumutbar, kritisieren sie.

Voriger Artikel
Nordsteimke: Adventsmarkt kam gut an
Nächster Artikel
Leuchtende Gassen in der Altstadt

Das macht Schüler und Eltern sauer:Die Busse von Barnstorf in die Wolfsburger Innenstadt sind morgens vollkommen überfüllt.

Quelle: Photowerk (bs)

Seit Einführung des neuen Busfahrplans der WVG hat sich die Fahrtzeit in die Innenstadt verlängert, gleichzeitig seien beide Linienbusse, in die die Sechs- bis Zehnjährigen einsteigen, schon bei der Abfahrt rappelvoll, klagen die Eltern. „Fast 50 Minuten lang stehen die Erstklässler, mit der Schultasche auf dem Rücken, schwankend im Bus“, berichtet Svent Dedolf, dessen Sohn Vincent Finn (6) die Eichendorffschule besucht. „Das ist unverantwortlich“, sagt der besorgte Vater.

Auch auf der Rückfahrt sähe es nicht viel besser aus, erzählt Sina Ozcelik. Sie begleitete in der vergangenen Woche ihren Sohn Canel (6) von der Neuen Schule auf dem Nachhauseweg, um mit ihm das Busfahren zu trainieren - und musste an der Haltestelle Kunstmuseum eine Stunde lang auf die nächste Linie warten, weil der erste Bus einfach zu voll war.

„Die anderen Kinder standen mit der Nase an die Scheibe gequetscht im Bus und außer uns mussten noch etwa zehn Leute weitere draußen bleiben“, sagt Ozcelik. „Was wäre gewesen, wenn ich nicht dort gewesen wäre?“, fragt sie. „Und wie kann ich mein Kind weiterhin guten Gewissens mit dem Bus zur Schule schicken, wenn nicht für Sicherheit gesorgt ist? Da muss schnell etwas passieren!“

Die WVG sicherte Oczelik bisher nur zu, die Situation selbst zu überprüfen. Die Eltern fordern aber angesichts der ständig überbelegten Linienbusse einen eigenen Schulbus für ihre Kinder - das würde sowohl das Platzproblem lösen als auch die Fahrtzeit verkürzen.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016