Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde "Bunter Haufen": Klassentreffen nach 35 Jahren
Wolfsburg Vorsfelde "Bunter Haufen": Klassentreffen nach 35 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 18.10.2015
Wiedersehen in Vorsfelde: Der Abschlussjahrgang 1980 der Klasse 10.2 der Friedrich-von-Gauß-Schule in Velpke. Quelle: Tim Schulze
Anzeige

„Ich hatte noch eine Adressliste von unserer 25-Jahr-Feier. Deswegen war es nicht ganz so viel Arbeit, alle zu erreichen“, erklärte Organisatorin Susanne Priebe. Auch die sozialen Netzwerke seien eine Hilfe gewesen. 31 Jungen und Mädchen besuchten die Klasse 10.2 vor 35 Jahren - und davon kamen am Samstagabend 23 Ehemalige nach Vorsfelde. „Das ist ein guter Schnitt“, freute sich Priebe. Zu Besuch waren außerdem die zwei einstigen Klassenlehrer Lothar Gonser und Wolfgang Pschichholz.

Pschichholz, Klassenleiter in der 9. und 10. Stufe, erinnerte sich noch gut an die Abschlussfahrt in den Schwarzwald. Bei einer Exkursion in das Europa-Parlament in Straßburg habe einer der Schüler eine Schreckschusspistole dabei gehabt. „Wir haben die Pistole dann im Fluss versenkt, da es im Parlament einen Metalldetektor gab. Dort liegt sie wohl heute noch“, sagte der Lehrer lachend.

Absolvent Frank Fuchs (52) war zum ersten Mal beim Wiedersehen der Klasse und sagte: „Bei zwei Leuten musste ich überlegen, ansonsten habe ich alle wiedererkannt. Wir waren ein kunterbunter Haufen, aber hatten einen starken Zusammenhalt“, so Fuchs, der sich auf die vielen Gespräche freute. „Es ist schön, die bekannten Gesichter zu sehen“, sagte Klassenkamerad Thomas Fricke (52).

bo

Warmenau. Das Gewerbegebiet Warmenau Ost wächst: Heute feierte die Bertram Projektmanagement GmbH das Richtfest. In den Bau, der auf einer fast 60.000 Quadratmeter großen Fläche an der Hannoverschen Straße entsteht, zieht voraussichtlich im Frühjahr der international tätige Automobil-Dienstleister EDAG Engineering.

16.10.2015

Vorsfelde. Die Anwohner der Helmstedter Straße (B188) müssen weiter mit Verkehrslärm leben. Die Grünen hatten Tempo 50 sowie eine längere Rechtsabbiegespur stadteinwärts beantragt: vergeblich!

16.10.2015

Wolfsburg steht angesichts der Flüchtlingswelle vor einer nie dagewesenen Herausforderung: Die Stadt ist ab sofort Erstaufnahmestelle. Bereits am Freitag kommen die ersten 100 nicht registrierten Flüchtlinge, nächste Woche folgen weiter 200. Untergebracht werden sie erstmals in Notunterkünften: Den Sporthallen der BBS II (Dieselstraße) und der Grundschule Alt-Wolfsburg.

15.10.2015
Anzeige