Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Brenzlige Ecken: Radfahrer haben es schwer

Wolfsburg-Vorsfelde Brenzlige Ecken: Radfahrer haben es schwer

Vorsfelde. Fahrradfahrer haben es in Vorsfelde nicht leicht. Das stellt Reinhard Küter, Chef der Polizeistation, immer wieder fest. Einige Ecken sind besonders brenzlig, darunter die „Meinstraße, die Straße „An der Meine“ und die Einmündungen an der Neuhäuser Straße.

Voriger Artikel
Kita singt: Liederhefte, CDs und Konzert
Nächster Artikel
Dieter Schulze seit 48 Jahren SV-Chef

Fahrradfahrer auf der Amtsstraße: In der Vorsfelder Innenstadt kommt es auf den schmalen Fahrbahnen immer wieder zu brenzligen Situationen.

Quelle: Manfred Hensel

Radfahrer gehören zu den Schwächsten im Verkehr, bei 18 Unfällen wurden 13 Menschen im Jahr 2014 verletzt.

In der Vergangenheit gab es schon Versuche, die Situation zu verbessern. So wurde die Einbahnstraße von der Innenstadt (Lange Straße) Richtung Meinstraße (Obere Meinstraße) zeitweise für Radler auch in der Gegenrichtung frei gegeben. Das sollte es ihnen ersparen, über die Straße „An der Meine“ zu fahren, wo es häufig zu brenzligen Situationen kommt, weil es hier gar keinen Radweg gibt. Diese Lösung bewährte sich allerdings nicht und wurde wieder abgeschafft.

Direkt in der Innenstadt - auf der Langen Straße und der Amtsstraße - ist die Fahrbahn so schmal, dass einige Radler eine eigentlich verbotene Alternative wählen: „Viele Radfahrer nutzen die Fußwege, auch entgegengesetzt der Fahrtrichtung“, so Küter. Dabei sei bisher allerdings nur sehr wenig passiert.

Unfallträchtiger ist der Radweg entlang der Neuhäuser Straße, den Radler ganz regulär in beiden Fahrtrichtungen nutzen dürfen. An Einmündungsstraßen und Parkplatzausfahrten kommt es zu Problemen, entweder, weil Autofahrer durch die Situation überfordert sind oder weil sie mit der Fahrzeug-Nase schon auf dem Radweg stehen, bis sie ihn einsehen können. Eine Patentlösung kennt auch Küter nicht. „Gegenseitige Rücksichtnahme muss ganz groß geschrieben werden“, sagt er.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg