Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Brackstedt: Tor am Festplatz soll bleiben

Wolfsburg-Brackstedt Brackstedt: Tor am Festplatz soll bleiben

Brackstedt. Der historische Bogen, der den Eingang zum Brackstedter Festplatz ziert, soll bleiben. Da sind sich die Brackstedter einig. Für Verwirrung hatte deshalb die Aussage eines Verwaltungs-Mitarbeiters gesorgt, der Bogen sei so morsch, dass er abgebaut werden soll. Das ärgerte den ehemaligen Ortsbrandmeister Klaus-Dieter Otte.

Voriger Artikel
Brackstedter freuen sich: Netto kommt
Nächster Artikel
Obere Tor: Nicht im Regen stehen

Auf dem Brackstedter Festplatz: Klaus-Dieter Otte hofft, dass das historische Tor den Eingangsbereich noch viele Jahre ziert.

Quelle: Boris Baschin

„Dieser Bogen gehört zum Festplatz einfach dazu“, betont Otte. Auch der Förderkreis für Sport, Brauchtumspflege und Denkmalschutz um Hermann Schulze setzt sich für den Erhalt des historischen Bogens ein. Otte sprach das Thema jetzt im Ortsrat an: „Noch vor einem Jahr hieß es, die Standsicherheit sei gewährleistet - es müsste nur das Dach mit etwas Dachpappe geschützt werden.“ Doch das sei noch immer nicht passiert. Im Gegenteil: Auf einmal hieß es, das Tor müsse abgebaut werden.

Das schockte auch den Ortsrat: „Wir wollen den Bogen auf jeden Fall erhalten, er sollte erneuert oder ausgebessert werden“, so Ortsbürgermeisterin Angelika Jahns. Die Verwaltung versprach, ihr Möglichstes zu tun: „Der Geschäftsbereich Grün hat den Rundbogen unter Beobachtung. Wenn Mängel festgestellt werden, ist es das Ziel, zu versuchen diese über Reparaturen wieder hinzubekommen“, so Sprecher Ralf Schmidt.

In diesem Zusammenhang solle die Verwaltung auch die Gullys am Spielplatz im Auge behalten, so Ortsratsmitglied Matthias Peters (CDU): Dort staue sich regelmäßig Wasser.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016