Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Blumenkommission ehrt Weinkauf und Behrendt

Wolfsburg-Vorsfelde Blumenkommission ehrt Weinkauf und Behrendt

Vorsfelde. Die Vorsfelder Blumenkommission ehrte gestern Abend die Besitzer der schönsten Vorgärten und Balkone in der Eberstadt. Die Feierstunde fand in den Behrendorfer Wiesen statt.

Voriger Artikel
Manage frei für den Circus Renz
Nächster Artikel
Anwohner sauer: Staus auf Heinrich-Jasper-Straße

Vorsfelder Blumenkommission: Die Jury bewertet dreimal pro Jahr Vorgärten und Balkone (u.). Gestern ehrte sie die Besitzer der schönsten Anlagen.

Quelle: Photowerk (gg)

Für die 19-köpfige Jury stand nach drei Rundgängen durch Vorsfelde fest: Friedgard und Klaus Behrendt (Amtsstraße 37) haben den schönsten Balkonschmuck. Sie bekamen 23 von 24 möglichen Punkten. Punktgleich sind die Familien Wehke (Neuhäuser Straße 20), Jung (Lindenstraße 33) und Behrens (Meinstraße 23). „Platz eins geht an Familie Behrendt, weil sie sich am schnellsten nach unserer Einladung gemeldet hat“, berichtete Roland Polze, Chef der Blumenkommission. „So sind die Regeln.“ Insgesamt bewertete die ehrenamtliche Jury 71 Balkone.

Den schönsten Vorgarten hat Burkhard Weinkauf (Bruchgartenweg 80). „Er hat die volle Punktzahl von 36 erhalten“, betonte Polze. Platz zwei teilen sich Ursula Thiemeier (Bruchgartenweg 126), Heinz Grasmeier (Stendaler Straße 28) und Gerhard Baldt (Celler Straße 5). Bewertet haben die Juroren 874 Vorgärten. „Eine ganz schöne Leistung“, lobte Vorsfelde-live-Vize Gerhard Kupka die Blumenkommission. Dr. Meinhard Leopold, Vorsitzender des Heimatvereins, dankte allen Gartenbesitzern für deren Engagement: „Ihre Gärten sind ein Aushängeschild für Vorsfelde.“ Ortsbürgermeister Günter Lach motivierte alle Preisträger zum Weitermachen. „Nächstes Jahr wird Vorsfelde 870 Jahre alt. Da wollen wir den Ort so richtig heraus putzen.“

Nahezu sprachlos war hingegen Friedgard Behrendt: „Ich hätte nie gedacht, dass mein Balkon gewinnt“, betonte sie. „Die Auszeichnung ist eine schöne Anerkennung für mein Durchhaltevermögen.“

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Heißhunger auf schnörkellose Hausmannskost stillt in Wolfsburg seit dem 10. Januar 2017 das Restaurant „Unter den Eichen“ in der gleichnamigen Straße am Steimker Berg. Dabei isst - und genießt - das Auge mit. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr