Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Bilanz 2014: 129 Einsätze für die Feuerwehr

Wolfsburg-Vorsfelde Bilanz 2014: 129 Einsätze für die Feuerwehr

Vorsfelde. Keine Sturmschäden, keine Hagelschäden, kaum Containerbrände: Die Freiwillige Feuerwehr Vorsfelde blickt auf ein relativ ruhiges Jahr 2014 zurück. „Insgesamt hatten wir 129 Einsätze“, berichtete Zugführer Dominik Strecker gestern bei der Vorstellung der Einsatzbilanz 2014. Zum Vergleich: 2013 rückten die Ehrenamtlichen 189 mal aus.

Voriger Artikel
Altstadtschule: Weniger Ärger mit Nachbarn
Nächster Artikel
Neues Chorprojekt der Propstei: Die Proben beginnen heute

Einsätze für die Freiwillige Feuerwehr: Die brennenden Strohpuppe der Landfrauen konnten die Einsatzkräfte nicht retten.

Quelle: Roland Hermstein

Der Rückgang hat mehrere Gründe: „2013 hatten wir viele Einsätze wegen Sturmschäden“, sagte Ortsbrandmeister Rudi Ferdinus. „Außerdem gab es den großen Hagelschaden.“ Zudem ermittelte die Polizei 2013 drei Brandstifter, die für unzählige Containerbrände in Vorsfelde verantwortlich waren (WAZ berichtete). „Jetzt ist es ruhiger“, so Strecker.

Doch auch so gab es für die 67 Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr genug zu tun: 44 Mal wurden sie 2014 ins DRK-Seniorenheim gerufen. „Fehlalarme gibt es dort kaum“, so Strecker. Dafür Essen auf dem Herd, Kirschkernkissen im Ofen - jedesmal verhindere die Feuerwehr Schlimmeres. Und auch sonst gab es durchaus spektakuläre Einsätze (siehe Text unten).

Zu Bränden wurde die Feuerwehr 25 Mal gerufen, „ein Großbrand war gottseidank nicht dabei“, so Strecker. Ein besonderer Brand war, als die Strohpuppen der Landfrauen in Flammen standen: „Das hat ganz Vorsfelde bewegt“, so der Zugführer.

Zudem rückte die Feuerwehr zu zwölf Verkehrsunfällen und zu 25 Ölspuren aus: „Diese Zahlen blieben konstant“, so Strecker.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang