Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Besondere Weihnacht: Feier mit Flüchtlingen
Wolfsburg Vorsfelde Besondere Weihnacht: Feier mit Flüchtlingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:46 27.12.2015
Gemeinsame Heiligabend-Feier: Beate Stecher feierte mit Weihnachten gemeinsam mit Flüchtlingen aus ihrem Deutsch-Kursus. Quelle: Tim Schulze
Anzeige

Die sieben überwiegend christlichen Männer aus Eritrea und dem Sudan feierten das Weihnachtsfest in entspannter Atmosphäre gemeinsam mit Beate Stecher und dem Ehepaar Dörr vom Helferkreis. „Das ist für uns auch mal ein anderes Weihnachten und es ist richtig schön hier“, freute sich Cilly Dörr. Ihr Mann Willi ließ sich auf einer Karte von Eritrea genau zeigen, woher die Flüchtlinge kommen. Die Sprache ist dabei keine große Hürde mehr. „Alle lernen sehr schnell und mit ein bisschen Englisch und auch schon viel Deutsch können wir uns gut verstehen“, so Beate Stecher.

Natürlich durfte auch ein leckeres Weihnachtsessen nicht fehlen. Auf den Tisch kam eine deftige Gemüsesuppe und Salat. Anschließend ging es in die St.-Petrus-Kirche. Dort las Yafit die Weihnachtsgeschichte in seiner Muttersprache Trigrinya vor. „Ich denke dabei auch an meine Mutter in meiner Heimat“, so der Flüchtling. „Aber wir sind jetzt sehr glücklich hier zu sein und fühlen uns wie in einer neuen Familie“, ergänzte Anday. Der Abend klang mit unterhaltsamen Spielen wie Uno, Mensch ärger dich nicht und Jenga aus.

sag

Vorsfelde. Bei Tagestemperaturen zwischen 22 und 24 Grad verbringen Fritz Witten und Karin Klaus-Witten ihr Weihnachtsfest: Die Weltumradler aus Vorsfelde sind jetzt in Indien, reiten auf Elefanten und hoffen auf eine ganz spezielles Weihnachtsgeschenk: Bremsbeläge und eine Brille, die ihnen die Post nachschicken sollte.

24.12.2015

Bei einem Einbruch in ein Wohnhaus in Reislingen wurden am frühen Dienstagabend unbekannte Täter durch die von der Arbeit heimkehrenden Bewohner gestört. Die Einbrecher flüchteten ohne Beute. Eine sofortige Fahndung verlief im Anschluss ohne Erfolg.

23.12.2015

Vorsfelde. Wenn Sabrina Gerhardt einen Wochenendtrip unternimmt, fällt sie überall sofort auf: Dann sitzt sie in ihrem 30-PS-Käfer und zieht einen Wohnwagen hinter sich her. Für die Krankenschwester der ideale Ausgleich für ihren Job: „Das ist Entschleunigung pur.“ Und wenn genervte SUV-Fahrer hinter ihr hupen, winkt sie freundlich zurück.

25.12.2015
Anzeige