Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Beate Stecher weiht Glocke in Tansania
Wolfsburg Vorsfelde Beate Stecher weiht Glocke in Tansania
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 29.12.2013
Partnerschaft: Diese restaurierte Kirchenglocke läutet bald in Kimosonu in Tansania. Pastorin Beate Stecher (r.) wird sie dort am Neujahrstag weihen.
Anzeige

Die Geistliche der Kirchengemeinde St. Petrus/Heiliggeist arbeitet eng mit der Apostel-Gemeinde in Kiel zusammen - „ein Ökumene-Pfarrer suchte Afrika-Begeisterte für eine Partnerschaft in Nord-Tansania“, sagt sie. Die Kieler Gemeinde will mit den Christen in Kimosonu am Nordhang des Meru-Berges in Tansania eine Partnerschaft eingehen.

Die beginnt mit einem Geschenk: eine 100 Kilo schwere, frisch restaurierte Kirchenglocke aus der St.-Marienkirche aus Rendsburg. „Unsere Konfirmanden haben über 1000 Euro an Spenden gesammelt, um den Transport der Glocke nach Tansania zu finanzieren“, erklärt Beate Stecher.

„Die Glocke ist bereits vor Ort angekommen. Jetzt will Stecher die Gelegenheit nutzen, Kontakte in Kimosonu zu knüpfen. „Ich werde an Neujahr den Gottesdienst zur Weihe der neuen Kirchenglocke gestalten“, berichtet die Geistliche. „Die Glocke soll dort künftig läuten und zu Gottesdiensten rufen. In dem harten Alltag sind den Menschen ihre Gottesdienste und das Gebet sehr wichtig.“

Um eben diesen kirchlichen Alltag kennen zu lernen, bleibt Stecher gemeinsam mit einem Team aus Kiel für zwei Wochen im Land. Man wolle voneinander lernen und sich gegenseitig helfen. In wie weit sich St. Petrus/Heiliggeist der Partnerschaft anschließt, steht noch nicht fest.

bis

Anzeige