Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Baustart: EDAG-Zentrum in Warmenau

Wolfsburg-Warmenau Baustart: EDAG-Zentrum in Warmenau

Warmenau. Spatenstich für das Technologie- und Entwicklungszentrum der Firma EDAG im Gewerbegebiet Warmenau Ost: 850 Mitarbeiter sollen schon Ende 2015 einziehen, auf 1100 wird später aufgestockt. Der Bau einer Rampe als Zufahrt von der B 188 aus Richtung Gifhorn ist von der Stadt für 2016 vorgesehen.

Voriger Artikel
Zahl der Unfälle ist 2014 gesunken
Nächster Artikel
Frühlingsmarkt eröffnet: Probieren gehört dazu

Das Bauvorhaben im Modell: Das Technologie- und Entwicklungszentrum der Firma EDAG in Warmenau soll schon Ende 2015 fertig sein.

„Die Ratsvorlage für die Zufahrt liegt auf meinem Tisch, das Baurecht wurde vor Jahren geschaffen und bis zur nächsten Ratssitzung (13. Mai) werden die Kosten klar sein“, teilte Stadtbaurätin Monika Thomas gestern mit. Der vierspurige Ausbau der B 188 solle auf lange Sicht folgen. Die Angst der Bürger in Kästorf und Warmenau vor mehr Durchgangsverkehr ist allen Akteuren bewusst; sie dankten den Ortsräten deshalb gestern für ihre Zustimmung trotz der Vorbehalte.

Vor allem aber freuten sie sich über den Baustart. Jörg Ohlsen, geschäftsführender Vorstand (CEO) der EDAG Engineering GmbH, sprach von einem „Meilenstein in der 46-jährigen Geschichte der Unternehmens“. Das Zentrum erlaube lokale Großprojekte und sei gleichzeitig zentrale Drehscheibe für das weltweite Engagement, auch im Auftrag des Großkunden Volkswagen. Oberbürgermeister Klaus Mohrs freute sich über Ohlsens Versprechen, man wolle in Ausbildung investieren: „Heute ist ein guter Tag für den Wirtschaftsstandort Wolfsburg.“ Thomas Krause (Wolfsburg AG) lobte die Arbeit der Verwaltung und Bauinvestor Peter Bertram betonte: „Der Standort ist klasse!“

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände