Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Baugebiet am Alten Teich: SPD will Planungen verhindern
Wolfsburg Vorsfelde Baugebiet am Alten Teich: SPD will Planungen verhindern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 18.09.2014
Baugebiet am Alten Teich: Anwohner sowie Mitglieder der SPD Vorsfelde und Nordstadt sind dagegen. Die Fläche soll als Puffer zum Naturschutzgebiet erhalten bleiben. Quelle: Photowerk (he)
Anzeige

„Wir wollen deutlich machen, dass die Verwaltung gar keine Planung für eine Bebauung des Gebietes aufnehmen soll, wir und die Naturschutzverbände sind strikt dagegen“, betonte Willi Dörr (SPD Vorsfelde) bei einem Ortstermin.

Nicht nur die Naturschutzverbände wollen das etwa sechs Hektar große Gebiet als Pufferzone zum Alten Teich erhalten, auch der Ortsrat der Nordstadt ist dafür. „Die Fläche der Deutsch-Italienischen Gesamtschule kann als Wohnfläche gerne genutzt werden, das angrenzende Areal jedoch nicht“, betonte Nordstadts Ortsbürgermeisterin Immacolata Glosemeyer (SPD). Die Kommunalpolitiker wissen, dass ein Interessent bei der Stadt schon nach der Fläche angefragt hat. Er möchte am liebsten das DIGS-Gelände (Deutsch-ItalienischeGesamtschule) an der Örtzestraße und den Acker zwischen Bürgerkämpe und Altem Teich bebauen. „Deswegen wollen wir früh den Finger heben und erklären, dass solche Planungen der Verwaltung reine Zeitverschwendung sind“, so Dörr.

Uwe Funke wohnt in der Bürgerkämpe und engagiert sich beim Naturschutzbund. „Wir brauchen die Fläche am Alten Teich als Puffer, hier gilt es, seltene Vogel-, Insekten- und Amphibienarten zu schützen.“ Dörr betont, die SPD sei nicht gegen die Bauoffensive der Stadt. „Nur dürfen die Belange des Naturschutzes nicht unter den Tisch fallen.“

ke

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus durch überhitztes Frittierfett entstand am späten Sonntagnachmittag in Nordsteimke ein Schaden von 10.000 Euro.

15.09.2014

Vorsfelde. Zum bundesweiten „Tag des offenen Denkmals“ bot die Denkmalschutzbehörde gestern Rundgänge durch ein altes Fachwerkhaus in der Amtsstraße an. Das Besondere: Hier konnten die Gäste vor Ort erfahren, was man bei der Sanierung von denkmalgeschützten Gebäuden beachten muss.

14.09.2014

Hehlingen. Es war fast so etwas wie ein Geheimkonzert: Am Samstagnachmittag traf sich das Ensemble des Braunschweiger Staatstheaters „Con Brio“ in der Sankt Pankratius Kirche in Hehlingen. Die Musiker testeten in einer dreistündigen Probe die Akustik des Gotteshauses, denn im Oktober lädt der Kulturverein Hehlinger Roland hier zu einem Konzert mit den Braunschweigern unter dem Motto „Kultur trifft Kirche“ ein.

17.09.2014
Anzeige