Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Automatische Salamanderschranke kommt später
Wolfsburg Vorsfelde Automatische Salamanderschranke kommt später
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 09.10.2018
Geschützt: Feuersalamander sind selten und leben zwischen Barnstorf und Nordsteimke. Quelle: dpa
Barnstorf

Auf die automatische Salamanderschranke müssen Barnstorfer und Waldhöfer noch etwas warten. Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) will für den Bau einen Förderantrag bei der Bingo-Stiftung stellen – doch seien die Vorbereitungen dafür umfangreicher als erwartet. Das geht aus einer Antwort der Stadt Wolfsburg auf eine Anfrage des Ortsrates Barnstorf/Nordsteimke hervor.

In der Vergangenheit hätten Bus-und Autofahrer zwischen Barnstorf und Waldhof immer wieder vor verschlossener Schranke gestanden, so der Ortsrat. Teilweise habe deswegen sogar der Winterdienst nicht funktioniert. Deshalb verlangten die Politiker Klarheit: Wann ist die Salamanderschranke genau geschlossen? Und wer kümmert sich darum?

Generell, so Hansgeorg Pudack vom Umweltamt der Stadt, sei die Schranke zwischen Barnstorf und Waldhof von 16.45 bis 6.40 Uhr geschlossen. Je nach Jahreszeit und Wetter werde dieser Zeitraum „in der Regel nicht ausgeschöpft“, die Schranke werde von Ehrenamtlichen – in Zusammenarbeit mit örtlichen Naturschützern oft erst am späten Abend geschlossen. Hintergrund: Feuersalamander sind nachtaktiv und nur bei regnerischem Wetter besonders bewegungsfreudig. Die Hauptwanderzeit geht von April bis Oktober.

Für Rettungsdienste sei eine geschlossene Salamanderschranke kein Problem: „Sie sind im Besitz passender Schlüssel“, so Pudack. Stadt, Politik und Naturschützer wollen jetzt eine automatische Salamanderschranke anschaffen (WAZ berichtete). Doch die Vorbereitung eines Förderantrags, so Pudack, „hat sich als aufwändiger erwiesen als zunächst angenommen und ist noch nicht gänzlich abgeschlossen.“

Von Carsten Bischof

Das Hochziehen der Erntekrone gehört zur Dorftradition in Brackstedt. Rund 80 Bürger strömten zur Traditionsveranstaltung am Brunnenplatz.

07.10.2018

Das war Millimeterarbeit: Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Vorsfelde und Mitarbeiter der Dachdeckerfirma Jakobides haben am Donnerstagabend gemeinsam die Vorsfelder Erntekrone vor der St.-Petrus-Kirche aufgehängt.

05.10.2018

Mit drei hochkarätigen Veranstaltungen läutet der Vorsfelder Kulturverein Zugabe das Jahresende ein. Es gibt politisches Kabarett, eine Vorlesestunde der besonderen Art und ein witzig musizierendes Ehepaar auf der Bühne im Rolf-Nolting-Haus zu erleben.

04.10.2018