Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Aus fürs Eberfest? Organisatoren treten zurück

Wolfsburg-Vorsfelde Aus fürs Eberfest? Organisatoren treten zurück

Vorsfelde. War das 31. auch das letzte Eberfest? Das dreiköpfige Organisatoren-Team tritt geschlossen zurück. Grund sind die aus ihrer Sicht zu hohen Auflagen der Stadt. Wenn sich keine Nachfolger finden, steigt die Vorsfelder Traditions-Fete wohl nicht mehr.

Voriger Artikel
Toller Start: Live-Musik, Party und viele Stände
Nächster Artikel
Realschule: Container stehen am Montag

Freud und Leid auf dem Eberfest: Die Zappen.Duster.Band rockte vom Trecker herunter (l.), Stefanie Timmas verteilte Schultüten (r.) – und Mit-Organisator Daniel Timmas war an seinen Sitzplatz gebunden (oben).

Quelle: Photowerk (bb)

Auf dem Höhepunkt der Eberfest-Historie schlägt die Nachricht ein wie eine Bombe: Daniel Timmas, Stefan Carl und Heiko Meyer treten als Organisatoren-Team zurück. „Wir drei sind verbrannt“, sagt Meyer. Allen wuchsen die enorm hohen Sicherheits-Auflagen der Stadt über den Kopf: „Das Eberfest ist dadurch nicht mehr in ehrenamtlicher Funktion realisierbar“, betont Carl.

Den drei Vorsfeldern ist das Eberfest eng ans Herz gewachsen. Timmas unterstreicht: „Ich würde mich freuen, wenn es weitergehen würde.“ Jetzt ist der hauptverantwortliche Veranstalter, der Verkehrsverein Vorsfelde live, darauf angewiesen, dass sich ein Nachfolger findet. Meyer stellt klar: „Keiner von uns wird denjenigen allein im Regen stehen lassen.“ Aber hauptamtlich ziehen sich Heiko Meyer, Stefan Carl und Daniel Timmas aus der Veranstaltung zurück.

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel