Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Auch mit 88 Jahren ist Ulrich Tietje der Vorzeigeturner
Wolfsburg Vorsfelde Auch mit 88 Jahren ist Ulrich Tietje der Vorzeigeturner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 02.02.2017
Vorbildlich: Ulrich Tietje ist mit 88 Jahren immer noch der Vorzeigeturner des MTV Vorsfelde. Quelle: Boris Baschin
Anzeige
Vorsfelde

Der gebürtige Barwedeler kam über seinen Vater, einen Sportlehrer, zum Turnen: „Er hat mir mit fünf Jahren die ersten Turngeräte gezeigt. Es hat mir sofort Spaß gemacht.“ Mit zehn Jahren wurde der heute 88-jährige Mitglied beim MTV Gifhorn, später trat er außerdem in den MTV Vorsfelde ein. „Ich habe seitdem eigentlich nie mit dem Turnen aufgehört“, sagt Ulrich Tietje verschmitzt.

1950 nahm er am ersten Landesturnfest in Verden an der Aller teil - unter den wachsamen Augen der britischen Besatzer. Barren, Bock, Reck, Bodenturnen - auf vielen Landes- und Deutschen Turnfesten trat er seitdem in den verschiedensten Disziplinen an. Bis 1983 sogar im Zehnkampf, danach im Fünfkampf. Seitdem er über 80 ist, gibt es nur noch den Dreikampf: Weitsprung, Schleuderball, 50-Meter-Lauf. „25 Jahre lang habe ich bei allen Turnfesten den ersten Platz belegt“, betont Tietje stolz. Jetzt, mit dem neuen Reglement, nicht mehr: Es fasst die Altersgruppe 80 bis 99 zusammen - trotzdem erreichte er beim Landesturnfest in Göttingen im vergangenen Jahr Platz sechs.

Eigentlich könnte der frühere Hoch- und Tiefbauingenieur der Stadt Wolfsburg doch längst kürzer treten - doch das kommt für ihn nicht in Frage: „Ich brauche die Bewegung, die körperliche Anstrengung. Und die unglaubliche Zusammengehörigkeit unter den Turnerkollegen.“ Er wolle so lange turnen, wie es geht: montags, dienstags, donnerstags und freitags. Im Juni startet er - natürlich - beim Deutschen Turnfest in Berlin. Übrigens: Der Sohn von Ulrich Tietje turnt auch...

bis

Am Montag brannte die Tischlerei Schöne komplett nieder - gestern wurden schon wieder die ersten Kunden-Aufträge ausgeführt. Dass er den Betrieb wieder aufbauen werde, hatte Inhaber Michael Schöne schon versichert, als noch die Flammen aus dem Gebäude schlugen. Gestern vermeldete er: „Wir machen weiter. Jetzt.“

01.02.2017

Das war ein klares Signal in Sachen Bildung: Geschlossen stimmte der Ortsrat Vorsfelde am Dienstagabend für eine Erweiterung der Mensa an der Grundschule Am Drömling, Standort Moorkämpe. Zusätzlich sollen am Schulzentrum Vorsfelde 14 Unterrichtsräume mit moderner IT-Technik ausgestattet werden.

03.02.2017

Die Planungen der Wohnungsgesellschaft Neuland, den kompletten Bestand von 418 Wohnungen in Vorsfelde in diesem Jahr zu verkaufen, versetzt Teile der Politik in Sorge.

31.01.2017
Anzeige