Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Arbeiten an Lärmschutzwall haben begonnen

Wolfsburg-Reislingen Arbeiten an Lärmschutzwall haben begonnen

Reislingen. Die Arbeiten für die neue Lärmschutzwand am Campo Mediterraneo haben begonnen. Am Montag rollte der Bagger an, Ende Oktober soll die Maßnahme abgeschlossen sein, so die Stadt. Die Kosten betragen rund 575.000 Euro.

Voriger Artikel
Voller Erfolg: 8000 Besucher beim Eberfest
Nächster Artikel
Real-Madrid-Camp: Trainieren wie die Profis

Es geht los: Die Bauarbeiten an der Lärmschutzwand haben begonnen.

Quelle: Roland Hermstein

Die so genannte Gambionenwand muss um 60 Zentimeter erhöht werden. Die war zu niedrig, entschied ein Gericht (WAZ berichtete). Eine Anwohnerin aus dem Campo Mediterraneo hatte sich beschwert, dass es bei ihr zuhause zu laut sei - der Richter gab ihr recht. Deshalb muss die Stadt den Wall auf einer Länge von 1,60 Metern auf insgesamt vier Meter erhöhen. Die komplette Wand-Konstruktion muss dafür abgerissen und neu aufgebaut werden, „weil das bestehende Konstrukt nicht erhöhbar ist“, erklärt Stadt-Pressesprecher Ralf Schmidt. Die Statik lasse das nicht zu. Deshalb nun der aufwändige Abbruch.

Wegen der Bauarbeiten ist die Verkehrsführung in dem Bereich geändert: Der Geh-und Radweg an der Zollstraße zwischen Hauptstraße und Dieselstraße ist gesperrt, Radfahrer werden über Haupt- und Weserstraße sowie Alter Kirchweg umgeleitet. Für Autofahrer wird es eng: Die westliche Fahrbahn der Zollstraße ist gesperrt und der Verkehr wird über die verschwenkte östliche Fahrbahnseite geleitet. Linksabbieger aus Richtung Reislingen in die Dieselstraße erhalten eine etwas längere Ampel-Grünzeit, erklärt Ralf Schmidt.

Bis Ende Oktober soll die Maßnahme abgeschlossen sein. Eigentlich sollte sie schon Anfang Oktober beendet sein, doch der Baubeginn verzögerte sich, weil die Lärmschutzanlage möglichst kurz geöffnet sein soll - aus Rücksicht auf die Anwohner.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang