Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Antrag: Lärmschutz an Helmstedter Straße
Wolfsburg Vorsfelde Antrag: Lärmschutz an Helmstedter Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 15.11.2012
Helmstedter Straße: Vor allem bei Staus auf der A2 wird es voll – Politiker wie Willi Dörr (kl. Bild) fordern Lärmschutz. Quelle: Photowerk (Archiv)
Anzeige

Die Helmstedter Straße/B188 sei vom Ortseingang bis zur Kanalkreuzung extrem stark belastet - vor allem durch den Schwerlastverkehr, der bei Stau auf der A2 über die B 188 und Vorsfelde ausweiche, heißt es im Antrag. „Die SPD-Ratsfraktion wird im Rat Mittel für Lärmschutz beantragen“, kündigt SPD-Ratsherr Willi Dörr an. Vize-Ortsbürgermeisterin und PUG-Ratsfrau Sandra Straube betonte gar: „Die PUG will die Mittel für Lärmschutzmaßnahmen erhöhen.“

Ortsbürgermeister Günter Lach (CDU) hält Lärmschutz für überflüssig. „Die Verlegung der B 188 ist doch beantragt, jetzt muss die Maßnahme in den Bundesverkehrswegeplan kommen.“ CDU-Ratsherr Werner Reimer sieht es ähnlich: „Lärmschutz an der Autobahn ist wichtiger als an der Helmstedter Straße.“ Das Geld solle lieber dorthin fließen.

bis

Anzeige