Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Anradeln beim WSV Wendschott
Wolfsburg Vorsfelde Anradeln beim WSV Wendschott
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 03.04.2015
Es wird wieder in die Pedale getreten: Mit dem Anradeln startete die Radsparte des WSV Wendschott in die Saison. Quelle: Photowerk (bs)
Anzeige

„Wir machen eine kleinere Tour, weil das Wetter nicht so gut ist und wir zum ersten Mal in diesem Jahr unterwegs sind“, erklärte Spartenleiter Eike Lang. Bevor es die Radfahrer von Wendschott in Richtung Grafhorst, Brechtorf und wieder zurück führte, stand ein gemeinsames Frühstück auf dem Programm. „Normalerweise essen wir erst nach der Tour, diesmal ist es umgekehrt“, sagte Lang. Seine Frau Gitta Lang fügte hinzu: „Einige mittlerweile ältere Mitglieder fahren auch nicht mehr mit. Sie kommen aber wegen der guten Gemeinschaft noch zum Essen.“ Dem konnte WSV-Mitglied Dietrich Casparick zustimmen: „Es ist eine wirklich gute Kameradschaft, meine Frau und ich fahren jedes Mal gerne mit.“

Geplant hat der WSV für 2015 mehrere Kurz- und Tagestouren mit bis zu 70 Kilometer langen Strecken, eine davon führt zum Tankumsee. Im Mai sind die Mitglieder dann ohne Fahrräder, dafür aber mit dem Floß auf der Oker in Braunschweig unterwegs. Außerdem steht in diesem Sommer die Feier zum 20-jährigen Bestehen der Rad-sparte an.

dn

Vorsfelde. Es nimmt einfach kein Ende. Tagelang wurden jetzt in Vorsfelde die gelben Säcke nicht abgeholt. Das Argument der zuständigen Firma Fehr bringt Anwohner Benjamin Wallrich (35) aus der Rosenstraße auf die Palme: Man habe es eben am Freitag nicht mehr geschafft, erfuhr er auf Nachfrage.

30.03.2015

Velstove. Unter dem Motto „Velstove singt“ hatte der Männergesangverein Velstove erstmals zu einer Mitsingstunde (Rudelsingen) ins Sportheim eingeladen. Viele Velstover folgten dem Aufruf.

02.04.2015

Vorsfelde. Nein, Frühlingsgefühle kamen gestern in der Vorsfelder Innenstadt nicht auf: Bei Dauerregen fand dort der verkaufsoffene Sonntag unter dem Motto „Fit in den Frühling“ statt. Allerdings kamen wegen des schlechten Wetters und der offenen Sonntage in Fallersleben und Gifhorn lange nicht so viele Besucher wie sonst in die Eberstadt.

29.03.2015
Anzeige