Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Anbau für die Grundschule Wendschott
Wolfsburg Vorsfelde Anbau für die Grundschule Wendschott
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 11.09.2017
Grundschule Wendschott: Der Ganztagsbetrieb mit der dann zweizügigen Einrichtung soll zum Schuljahr 2018/19 starten. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Wendschott

Gute Nachrichten für die Grundschule Wendschott: Die Stadtverwaltung legt dem Rat am 27. September das Ganztagskonzept der Schule und die Anbau-Pläne zur Abstimmung vor. Erfolgt die Zustimmung, kann der Ganztagsbetrieb zum Schuljahr 2018/19 starten.

Im Vorfeld der Abstimmung über die Ganztagsbetreuung hatte sich der MTV Vorsfelde über das „Ignorieren seiner Bewerbung“ beschwert. Das Verfahren sei nicht „sportlich fair“ gelaufen (WAZ berichtete). Diese Kritik weist Schulleiterin Stephanie Neumann zurück: „Der Schulvorstand der Grundschule Wendschott möchte sich öffentlich von den Vorwürfen des MTV distanzieren.“

Die Landesschulbehörde stärkt der Grundschule Wendschott den Rücken: „Die Grundschule Wendschott hat als eigenverantwortliche Schule auf der Grundlage ihres pädagogischen Konzeptes einen Kooperationspartner ausgewählt. Unter den auszuwählenden denkbaren Kooperationspartnern befand sich auch der MTV. Im Schulvorstand wurden die Angebote der möglichen Kooperationspartner vorgestellt. Befürwortet wurde im Schulvorstand mehrheitlich das Angebot des VfL Wolfsburg. Damit steht fest, dass das Angebot des MTV keineswegs ’ignoriert’ wurde“, sagt Sprecher Christopher Winkler. Er verweist darauf, dass eine eigenverantwortliche Schule sich ihre Kooperationspartner selbst aussuche – „unter anderem anhand pägagogischer Überlegungen, regionaler Gegebenheiten und auch wirtschaftlichen Kriterien“.

Für die Grundschule Wendschott bedeutet das: Sollte der Rat am 27. September zustimmen, übernimmt der VfL Wolfsburg die Ganztagsbetreuung der Schule mit sportlichem Profil. „Es wird verschiedenste sportliche Angebote geben, daneben aber natürlich auch Raum sein für musische und kreative AGs“, kündigt Stephanie Neumann an. Die Kinder würden mittags nach der normalen Schulzeit in der Mensa essen, Hausaufgaben machen und dann Spiel- und Rückzugsmöglichkeiten nutzen können. „Dieses Konzept haben wir den Eltern bei einem Info-Abend bereits vorgestellt“, so Neumann.

Damit die Ganztagsbetreuung starten kann, stellt die Stadt „übergangsweise“ Mobilbauten auf – „temporär während der Bauphase des Ergänzungsbaus“, so Stadtsprecher Florian Reupke. Einzelheiten würden am 19. September im Schulausschuss und am 27. September im Rat der Stadt vorgelegt.

Von Carsten Bischof

Vorsfelde Wespenbeauftragter klärt auf: - Wespennester muss man nicht entfernen!

Viele Wolfsburger bekommen Panik, wenn sie ein Wespennest auf ihrem Grundstück entdecken. „Kein Grund zur Panik“, sagt Norbert Behrens, Wespenbetreuer der Stadt Wolfsburg. Wespen und Menschen könnten wunderbar nebeneinander her leben.

07.09.2017

Entwarnung und Aufatmen: Das angebliche „Giftgas“ in Brackstedt war eine Mischung aus Zwiebel- und Knoblauch-Geruch. Und es wurde von einem Landwirt verursacht, der seine Zwiebeln erntete.

09.09.2017

Gibt es wegen der Verkehrssituation auf der Wolfsburger Straße in Vorsfelde dringenden Handlungsbedarf? Ja, sagt der Ortsrat. Eher nicht, sagt die Polizei.

06.09.2017
Anzeige