Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde Aller: Angler retten 250 Fische und Muscheln
Wolfsburg Vorsfelde Aller: Angler retten 250 Fische und Muscheln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 23.11.2014
Mäharbeiten entlang der Aller: Die freiwilligen Helfer des Vorsfelder Angelvereins holten per Hand kleine Fische und Muscheln aus dem Gestrüpp.
Anzeige

„Das ist wunderbar für die Natur“, war Gewässerwart Stefan Ludwig begeistert von der Aktion. „Wir sind dankbar, dass der Aller-Ohre-Verband uns vor den Mäharbeiten Bescheid gegeben hat.“

Zum Hintergrund: Seit vielen Jahren rückt der Aller-Ohre-Verband bis zu zwei Mal im Jahr aus, um die Aller zu mähen. Das ist nötig, damit das Gewässer vernünftig fließt.

Mit einem speziellen Mähkorb wird der Fluss durchpflügt. Zwar sind die Maschen grob, „dennoch bleiben in dem Gestrüpp und Schlamm oft Fische und Muscheln hängen“, weiß Ludwig. Das abgemähte Material wird in der Regel am Ufer abgelegt, teilweise finden Fische den Weg zurück in die Aller. Die übrigen sterben.

Und genau das ist in diesem Jahr nicht geschehen. Die freiwilligen Helfer des Angelvereins begleiteten den gesamten Donnerstag über die Aktion, retteten geschützte Fische wie den Bitterling oder die Bachschmerle. Helfer Norman Leise war zufrieden: „Für jeden einzelnen Fisch lohnt es sich, herzukommen und zu helfen.“

Der Aller-Ohre-Verband möchte die gute Zusammenarbeit mit den Vorsfeldern im nächsten Jahr fortsetzen.

jes

Vorsfelde. Langsam hat er die Nase voll: Bernd Lang fährt fast täglich über die Wolfsburger Straße. Doch in Höhe der Altstadtschule gebe es in der Kurve immer wieder brenzlige Situationen. Durch die Baustelle kommen die Fahrzeuge dort kaum aneinander vorbei.

22.11.2014

Vorsfelde. Erstmals gibt es in diesem Jahr keinen Vorsfelder Weihnachtsmarkt (WAZ berichtete). Vize-Ortsbürgermeisterin Sandra Straube (PUG) möchte dennoch weihnachtliches Flair in die Innenstadt holen - mit festlich beleuchteten Gassen zwischen den Fachwerkhäusern rund um den Pudding und in der oberen Meinstraße.

22.11.2014

Velstove. Riesenglück hatten gestern die 19-jährige Fahrerin eines VW Caddy und ein erst sechs Monate altes Baby: Einen Unfall zwischen Eischott und Velstove überstanden beide unverletzt.

18.11.2014
Anzeige