Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
85 Aussteller kommen zur Drömling-Messe

Handel, Handwerk und Dienstleister präsentieren sich 85 Aussteller kommen zur Drömling-Messe

Vorsfelde. Die 25. Vorsfelder Drömling-Messe (28. April bis 1. Mai) geht mit 85 Ausstellern an den Start. Betriebe aus der Region, aber auch die Niedersächsische Staatskanzlei, die Musikschule Velpke und Kunsthandwerker sind vertreten. Auch die WAZ macht mit - mit einem Glücksrad.

Voriger Artikel
Feuer in der Lackiererei: Ursache weiter unklar
Nächster Artikel
Naturschutzgebiet sorgt für Diskussion

Drömling-Messe: Dekoratives für den Garten und Musik vom Fanfarenzug Elche.

Quelle: Sebastian Bisch

Vorsfelde. Der Kiebitzmarkt ist schon Stammgast auf der Messe. „Wir stellen unser Sortiment vor und bieten Mitmach-Workshops an“, erklärt Inhaber Thorsten Kroll. Besucher können zum Beispiel neue Glas- und Porzellanfarbe oder Armbänder aus Korkbändern basteln.

Axel Alt ist mit Keramikarbeiten vertreten, er zeigt teilweise ganz neue Objekte, die speziell für die Drömling-Messe entstanden sind - wie die Kirschen aus Keramik. Axel Alt ist in der Region allseits bekannt, trotzdem beteiligt er sich seit vielen Jahren an der Gewerbeschau. „Das gehört sich so als Vorsfelder“, sagt er.

Neu ist die Kartoffelmanufaktur von Karin Loock aus Jembke. Seit eineinhalb Jahren hat die Landwirtin einen mobilen Imbiss und erfreut Besucher von Veranstaltungen mit Köstlichkeiten aus der dicken Knolle. Ihr Motto lautet „regional, herzhaft und frisch vom Acker auf den Tisch“. Kartoffelpuffer mit Apfelmus will sie auf jeden Fall in Vorsfelde anbieten. „Alles ist selbstgemacht“, versichert Karin Loock.

Der Fanfarenzug Elche ist diesmal wieder mit einem Stand auf der Messe vertreten. „Wir wollen über uns informieren und Mitglieder werben“, erklärt Sprecher Frank Becker. Deshalb stehen Mitglieder Besuchern Rede und Antwort. Außerdem sucht der Fanfarenzug noch Sponsoren für den Vereinsheim-Anbau, dafür starteten sie die „Bausteine“-Aktion. Auf der Messe können Besucher sich daran beteiligen. Die beste Werbung ist natürlich die Musik, deshalb treten die Elche am Freitag um 15 Uhr und am Samstag um 14.45 Uhr auf der Hauptbühne auf.

Ein Messe-Urgestein ist die Vorsfelder Firma Kusch. Inhaber Wieland Kusch bietet an seinem Imbiss-Stand Spießbraten-Brötchen, Wildbockwurst, Bratwurst, Krakauer und Pommes an. Für das leibliche Wohl ist also gesorgt.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde