Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
60 Kilo abgenommen!

Wolfsburg-Vorsfelde 60 Kilo abgenommen!

Vorsfelde. Leichter lebt es sich viel leichter: 60 Kilo hat der Vorsfelder Tätowierer Nils Rabätje (35) innerhalb von zwei Jahren abgenommen. Wie er das geschafft hat und wie er sein Gewicht hält, das will er in mehreren Büchern erzählen. Das erste ist soeben erschienen - es handelt von vorweihnachtlichen Süßigkeiten.

Voriger Artikel
Neuhäuser stellen neues Begrüßungsschild auf
Nächster Artikel
Für das Eberfest: Bahrs spendet 5000 Euro

Low Carb Weihnachtsbäckerei: Nils Rabätje hat ein Rezeptbuch über kalorienarme Süßigkeiten geschrieben.

Quelle: Photowerk (he)

126 Kilo wog der Inhaber des Tattoo-Studios „Outlaw 69“ (Lange Straße) Anfang 2013. „Damals wurde mir klar: So kann das nicht weiter gehen“, sagt der 35-Jährige heute. „Ich wollte einfach leichter und lange leben.“ In Fachbüchern und im Internet informierte er sich über kalorienarme Ernährung. Er holte sich Rat bei einem Fitnesstrainer: „Ich habe mein Leben komplett umgekrempelt, treibe jetzt jeden Tag Sport“, berichtet der Vorsfelder. Die wichtigste Regel: weniger Kohlenhydrate. „Ich verzichte abends auf Brot und Nudeln. Statt dessen esse ich Fleisch, Eierprodukte und Gemüse.“ Mit Erfolg. Im ersten Jahr verlor er 50 Kilo, in diesem Jahr zehn: „Mit 66 Kilo lebt es sich viel leichter als mit 126“, betont er lachend. Trotzdem wollte er in der Weihnachtszeit nicht auf Süßigkeiten verzichten, wohl aber auf Zucker: „Also habe ich mit meiner Frau eigene Gerichte ausprobiert“, sagt Nils Rabätje. Kalorienarme Christstollen, Lebkuchen, sogar eine Weihnachtstorte: „Wir haben Nougat und Marzipan einfach selbst hergestellt.“ Wie das geht, können Interessierte jetzt nachlesen: „Die Low-Carb Weihnachtsbäckerei“ heißt das erste Buch von Nils Rabätje. Das Ringbuch mit lackierten Seiten ist im Buchhandel erhältlich. Weitere Bücher sollen folgen: Im März eines über leichte Frühlings- und Sommergerichte und im Mai eines über Fitnesstraining. Nils Rabätje warnt vor übertriebenen Erwartungen: „Man muss schon einen gewissen Aufwand betreiben. Aber man wird dafür auch belohnt.“

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang