Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
34. Schweinepreisschießen feiert „vielversprechenden Auftakt“

Wolfsburg-Vorsfelde 34. Schweinepreisschießen feiert „vielversprechenden Auftakt“

Vorsfelde. Einen guten Auftakt für ihr 34. öffentliches Schweinepreisschießen hatte die Kyffhäuser-Kameradschaft Vorsfelde am Dienstagabend. An neun weiteren Terminen geht es auf dem Kleinkaliber-Stand am Bruchgartenweg um Geld- und Fleischpreise.

Voriger Artikel
Einbruch in Wohnhaus - Zeugen gesucht
Nächster Artikel
Ärger am Stichweg: Matsch soll verschwinden

Auftakt zum Schweinepreisschießen: Auf dem Kleinkaliber-Stand der Kyffhäuser geht es um Geld und Fleischpreise.

Quelle: Photowerk (gg)

„Der Auftakt war wie immer sehr vielversprechend“, sagt Kyffhäuser-Chef Günter Lach. Mitglieder waren dabei, aber auch andere Vorsfelder. Denn, so Lach: „Es geht ja nicht allein um das sportliche Schießen, sondern auch um die Geselligkeit.“ Es führt Harald Strecker mit einem Gesamtteiler von 342. Es folgen Patrick Thäle (600), Manfred Willnow (642), Martin Knopf (714) und Hans-Ulrich Töpke (715). Den besten Tagesteiler erzielte Strecker mit 117.

Insgesamt findet das Schweinepreisschießen an zehn Terminen statt. Für den reibungslosen Ablauf sorgen ehrenamtliche Helfer. „Stellvertretend für alle danke ich unseren Schießwarten Ralf Gronert und Axel Schien“, sagt Lach. Am Ende hofft er auf 150 bis 200 Teilnehmer. Eine große Zahl, aber es geht ja auch um etwas. Auf den Sieger des Preisschießens warten 300 Euro. Im Topf sind außerdem weitere Geld- und Fleischpreise.

  • Die weiteren Termine: Geschossen wird dienstags (3. und 10. März) und freitags (27. Februar, 6. und 13. März) jeweils von 18 bis 21 Uhr, samstags (28. Februar und 7. März) von 15 bis 18 Uhr sowie sonntags (1. und 8. März) von 10 bis 12 Uhr. Die Preisverleihung ist am Sonntag, 15. März, um 10 Uhr im Goldenen Stern im Rahmen eines Schlachtefrühstücks für alle Teilnehmer.

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Vorsfelde

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang