Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Vorsfelde 34. Schweinepreisschießen feiert „vielversprechenden Auftakt“
Wolfsburg Vorsfelde 34. Schweinepreisschießen feiert „vielversprechenden Auftakt“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 28.02.2015
Auftakt zum Schweinepreisschießen: Auf dem Kleinkaliber-Stand der Kyffhäuser geht es um Geld und Fleischpreise. Quelle: Photowerk (gg)
Anzeige

„Der Auftakt war wie immer sehr vielversprechend“, sagt Kyffhäuser-Chef Günter Lach. Mitglieder waren dabei, aber auch andere Vorsfelder. Denn, so Lach: „Es geht ja nicht allein um das sportliche Schießen, sondern auch um die Geselligkeit.“ Es führt Harald Strecker mit einem Gesamtteiler von 342. Es folgen Patrick Thäle (600), Manfred Willnow (642), Martin Knopf (714) und Hans-Ulrich Töpke (715). Den besten Tagesteiler erzielte Strecker mit 117.

Insgesamt findet das Schweinepreisschießen an zehn Terminen statt. Für den reibungslosen Ablauf sorgen ehrenamtliche Helfer. „Stellvertretend für alle danke ich unseren Schießwarten Ralf Gronert und Axel Schien“, sagt Lach. Am Ende hofft er auf 150 bis 200 Teilnehmer. Eine große Zahl, aber es geht ja auch um etwas. Auf den Sieger des Preisschießens warten 300 Euro. Im Topf sind außerdem weitere Geld- und Fleischpreise.

  • Die weiteren Termine: Geschossen wird dienstags (3. und 10. März) und freitags (27. Februar, 6. und 13. März) jeweils von 18 bis 21 Uhr, samstags (28. Februar und 7. März) von 15 bis 18 Uhr sowie sonntags (1. und 8. März) von 10 bis 12 Uhr. Die Preisverleihung ist am Sonntag, 15. März, um 10 Uhr im Goldenen Stern im Rahmen eines Schlachtefrühstücks für alle Teilnehmer.

kn

Vorsfelde. Unbekannte sind im Laufe des Dienstags in Vorsfelde in ein Wohnhaus eingebrochen. Die Polizei sucht Zeugen.

25.02.2015

Wendschott. Das endgültige Okay für den Bebauungsplan „Wildzähnecke II“ gab gestern der Ortsrat in Wendschott. Damit könnten nach Ratsbeschluss im Mai voraussichtlich ab April die Bagger rollen. Hauptthema der Bürgerfragestunde war der Busverkehr: Anwohner ärgern sich über WVG-Fahrzeuge, die an mehreren Stellen im Ort während der Pausenzeiten halten.

27.02.2015

Vorsfelde. Karl-Heinz Könnecke traute seine Augen nicht: Vor seiner Haustür im Vorsfelder Sudetenweg rissen Mitarbeiter der Neuland die Hecken aus Beeten und Rasenflächen heraus. „Die Hecken sahen so schön aus, außerdem boten sie Vögeln und anderen Tieren gute Rückzugsmöglichkeiten“, ärgert sich der Anwohner.

24.02.2015
Anzeige