Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen Mehr Geld für Mitarbeiter der Logistiker
Wolfsburg Volkswagen Mehr Geld für Mitarbeiter der Logistiker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:13 18.12.2018
Mitarbeiter der für Volkswagen tätigen Kontraktlogistikunternehmen erhalten eine Zusatzvergütung. Quelle: dpa
Wolfsburg

Die Beschäftigten der Schnellecke Logistics Wolfsburg, der Imperial Automotive Logistics, der CEVA Logistics sowie der Schenker AG in Wolfsburg, Hannover und Salzgitter können sich über eine jährliche tarifliche Zusatzvergütung in Höhe von 27,5 Prozent eines Monatsgehalts freuen.

Erste Auszahlung im August 2019

Die IG Metall hat im Bereich der für Volkswagen tätigen Kontraktlogistikunternehmen entsprechende tarifliche Regelungen durchgesetzt, die am 1. Januar 2019 in Kraft treten und erstmals im August 2019 zur Auszahlung gelangen.

Thilo Reusch, Verhandlungsführer der IG Metall Niedersachsen. Quelle: NOVUM/Walter Schmidt

„Obwohl die Arbeitgeber sich anfangs gesperrt haben, ist uns ein beachtlicher Erfolg für unsere Kolleginnen und Kollegen gelungen“, sagt Thilo Reusch, Verhandlungsführer der IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

Alternative: Freie Tage statt Zusatzvergütung

Er betont: „Es handelt sich um die erste Gewährung einer solchen Zusatzvergütung bei Logistikdienstleistern bundesweit. Hier haben wir die Tür weit aufgestoßen. Außerdem können jetzt auch im Logistikbereich einzelne Beschäftigtengruppen, wie Schichtarbeiter, Eltern mit kleineren Kindern, sowie Beschäftigte, die ihre Angehörigen pflegen wollen, statt dieser Zusatzvergütung zusätzliche freie Tage beantragen.“

Von der Redaktion

Wechsel an der Spitze des VW-Betriebsrats: Stephan Wolf gibt sein Mandat als stellvertretender Vorsitzender der Arbeitnehmervertreter auf und wechselt auf die Unternehmensseite. Mit Daniela Cavallo steht seine Nachfolgerin schon bereit.

17.12.2018

Volkswagen will ein neues Werk in Osteuropa bauen. Der Betriebsrat steht den Überlegungen kritisch gegenüber. Er fordert vom VW-Vorstand, konkrete Pläne vorzulegen.

16.12.2018

Der Automobilkonzern VW setzt weiter auf Elektroantrieb. Anfang 2020 wollen die Wolfsburger das erste ID-Modell auf den Markt bringen. Bei Leistung und Optik orientiert sich Volkswagen dabei am Golf.

16.12.2018