Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen Verbesserungsbedarf? VW befragt konzernweit Mitarbeiter
Wolfsburg Volkswagen Verbesserungsbedarf? VW befragt konzernweit Mitarbeiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 18.10.2018
VW-Werkstor: Wie ist die Stimmung im Unternehmen?
Wolfsburg

Volkswagen ist mit seiner konzernweiten Mitarbeiterbefragung in eine neue Runde gegangen. Bis zum 11. November erhalten die Beschäftigten Gelegenheit, ihre Meinung zu Themen wie Zusammenarbeit und Führung, Information, Arbeitsplatz und Arbeitsabläufe zu äußern und Verbesserungen anzuregen.

Volkswagen hat das mittlerweile zehnte Stimmungsbarometer weiterentwickelt und richtet in diesem Jahr einen besonderen Schwerpunkt auf die Themen Integrität, Compliance und Kultur sowie die Umsetzung von Maßnahmen, die sich nach Auswertung und Besprechungen in den Teams ergeben.

Was muss besser werden? Volkswagen befragt seine Mitarbeiter

„Wir wollen nachhaltig für Verbesserungen sorgen. Deshalb ist es wichtig, dass uns Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sagen, wo der Schuh drückt“, so Personalvorstand Gunnar Kilian. Alle Führungskräfte seien klar angehalten, die Ergebnisse in ihren Teams zu besprechen, vereinbarte Verbesserungen umzusetzen und auch zu dokumentieren. „Denn Verbesserungen mit voranzubringen, ist eine Führungsaufgabe“, betont Kilian.

Freiwillige Teilnahme

Die im Stimmungsbarometer gestellten Fragen richten sich an Führungskräfte und Mitarbeiter aller Konzernmarken und von rund 150 Konzerngesellschaften in mehr als 40 Ländern. Die Teilnahme ist freiwillig und erfolgt unter Wahrung der Anonymität.

Von unserer Redaktion

Im VW-Werk Wolfsburg ist die Fertigung des Seat Tarraco gestartet. Das neue Flaggschiff der spanischen Tochter läuft gemeinsam mit Volkswagen-Modellen vom Wolfsburger Montageband.

17.10.2018

Mit einer ungewöhnlichen Kampagne will die VW-Tochter Moia bei Autofahrern ein Bewusstsein für das eigene Mobilitätsverhalten schaffen. Motto: „Alleine fahren ist Stadtverschwendung“. Diese Botschaft untermauert das Unternehmen mit einem Video, das „den Irrsinn des Alleinfahrens anschaulich“ machen soll.

17.10.2018

Die Struktur der deutschen Energieerzeugung passt nach Ansicht von VW-Konzernchef Herbert Diess nicht zu einem schnellen Umstieg in die Elektromobilität. Das sagte der Manager am Dienstag auf der internationalen Zuliefererbörse in Wolfsburg.

16.10.2018