Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
VW zeigt TV-Werbung der Zukunft

Volkswagen VW zeigt TV-Werbung der Zukunft

Interaktive Werbung übers Fernsehen – ein solches Zukunftsprojekt stellt VW mit weiteren Partnern auf der Funkausstellung in Berlin vor. Per Fernbedienung kann man sich beispielsweise bei entsprechender Werbeeinblendung sein Wunschauto auf dem Fernsehschirm zusammenstellen – und kaufen.

Voriger Artikel
So viele Azubis wie noch nie
Nächster Artikel
Betriebsrat: Arbeitsplätze sind wichtiger als Platz an der Weltspitze

Interaktive Werbung der Zukunft: Volkswagen zeigt sie auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin.

Im Internet ist der „Car Configurator“ schon lange bekannt, irgendwann soll er auch in den Fernseher einziehen. „Autokäufer informieren sich heute klassischerweise nicht mehr am Samstagnachmittag im Autohaus“, weiß Mark Gruszka, Projektleiter bei VW. Zunehmend würden sich Kunden im Internet ein Bild ihres Traumautos machen – „mit dem neuen Projekt erreichen wir auch die Kunden, die sich sonst nicht den ganzen Tag im Internet tummeln.

Gezeigt wird das Projekt vom 2. bis 7. September auf der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin. Damit die Fernbedienung den Fernseher in ein virtuelles Autohaus verwandeln kann, braucht man ein TV-Gerät mit Internetzugang (Fernsehen und Internet werden quasi miteinander vernetzt) und einen Sender, der das „HbbTV“ genannte System unterstützt. Bei einem interaktiven Werbespot würde dann ein entsprechender Link eingeblendet, mit dem man das Fernsehprogramm in den Hintergrund verbannt und die weitergehenden Werbemöglichkeiten in den Vordergrund holt. Als Projektpartner sind Forscher von Fraunhofer und Seven One Media, der Vermarkter von Pro Sieben Sat 1, mit im Boot.

Voriger Artikel
Nächster Artikel