Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen VW und Post liefern Pakete in Kofferraum
Wolfsburg Volkswagen VW und Post liefern Pakete in Kofferraum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 05.09.2017
Pilotprojekt: Kofferraumzustellung in Berlin. Quelle: Volkswagen
Wolfsburg

Die Logistiktochter der Deutschen Post, DHL, testet gemeinsam mit Volkswagen die Kofferraumzustellung in Berlin. In der Hauptstadt stehen Interessenten ab sofort 50 VW Polo für jeweils vier Wochen für den Test zur Verfügung, wie DHL am Dienstag mitteilte. Die Boten von DHL deponieren Pakete für die Kunden auf Wunsch im Kofferraum dieser Autos. Zugang haben die Boten dabei jeweils immer nur für einen bestimmten Zeitraum.

Bei der Bestellung im Onlineshop kann der Fahrzeughalter ein zweistündiges Wunschzeitfenster zwischen 10 und 21 Uhr auswählen, in dem DHL das Paket liefert. Das Fahrzeug muss dann lediglich für den Zusteller zugänglich geparkt sein. Möglich ist so zum Beispiel auch die Lieferung des Pakets zum Büroparkplatz, zu einem Park-and-Ride-Parkplatz oder zu jeder anderen Adresse, an der sich das Fahrzeug während des angegebenen Wunschzeitfensters befindet.

Die Ware soll dabei sicher überbracht werden, indem der Paketzusteller das Auto anhand der GPS-Daten findet und einen einmaligen Zugang zum Kofferraum erhält. Retouren oder frankierte Pakete können vom Paketzusteller gleich mitgenommen werden.

Das Pilotprojekt „We by Volkswagen Deliver“ läuft in Berlin zunächst von September 2017 bis April 2018. Interessenten können sich online unter www.deliver.we-vw.com bewerben.

Von Redaktion

3950 Euro Bonus hatte Volkswagen seinen Tarif-Mitarbeitern für das Geschäftsjahr 2015 gezahlt – trotz Milliarden-Belastungen durch die Diesel-Krise. Elf VW-Beschäftigte gaben sich damit nicht zufrieden und zogen vor Gericht, um eine höhere Prämie zu erstreiten – ohne Erfolg.

05.09.2017

Der Volkswagen-Nachwuchs hat mit seiner Jugendversammlung rund drei Wochen vor der Bundestagswahl ein Zeichen gegen Politikverdrossenheit und Populismus gesetzt. Knapp 6000 Vertreter aus allen VW-Standorten versammelten sich am Montag auf der Osttribüne der Volkswagen Arena.

04.09.2017

Volkswagen ruft in China 1,82 Millionen Autos in die Werkstätten. Grund seien möglicherweise defekte Einspritzpumpen, teilte die chinesische Verbraucherschutzbehörde am Montag mit. Die Einspritzpumpen in diesen Autos würden bis zum 25. Dezember für die Kunden kostenlos ausgetauscht.

04.09.2017