Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen VW steigert Zulassungen in Deutschland trotz WLTP-Probleme
Wolfsburg Volkswagen VW steigert Zulassungen in Deutschland trotz WLTP-Probleme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 05.01.2019
Auslieferungsturm in der Autostadt: Die VW-Neuzulassungen in Deutschland legten 2018 leicht zu. Quelle: Foto: Archiv
Wolfsburg

Im Dezember gingen die Neuzulassungen von VW zwar um 10,9 Prozent auf 41.527 Fahrzeuge zurück, damit war das Minus aber nicht mehr so groß wie im November (minus 15,4 Prozent). Im September, dem Monat der Einführung des neuen Abgasmesszyklus WLTP, waren die VW-Zulassungen um fast zwei Drittel eingebrochen.

Der gesamte deutsche Automarkt schrumpfte im vergangenen Jahr um 0,2 Prozent auf 3,44 Millionen Fahrzeuge. Zum Jahresschluss fiel der Absatz um 6,7 Prozent auf rund 237.000 Wagen. Auch die zu Volkswagen gehörenden Marken büßten im Dezember ein: Seat minus 14,9 Prozent, Skoda minus 11,7 Prozent und Porsche minus 14,7 Prozent.

Als Grund für die Dezember-Flaute nannten Branchenvertreter vor allem, dass der Monat zwei Arbeitstage weniger hatte als im Vorjahr.

Von der AZ/WAZ-Redaktion

VW-Aufsichtsrat Hans Michel Piëch hat der kriselnden Luxusmarke Bentley eine Frist gesetzt. Innerhalb der nächsten ein bis zwei Jahre müsse sich die Situation gedreht haben.

04.01.2019

Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) hat sich der Verbraucherklage gegen Volkswagen wegen des Diesel-Abgasskandals angeschlossen. Seinen Entschluss kommentiert Dressel jetzt auf Twitter.

04.01.2019

Seit 45 Jahren ist der Passat auf Kurs in Richtung Zukunft. 1973 vorgestellt, wird er heute auf allen Kontinenten verkauft. 2019 wird eine neue Evolutionsstufe des weltweit erfolgreichsten Mittelklasse-Wagens starten – und als erstes Auto seines Segmentes wird der Passat die Schallmauer von 30 Millionen Exemplaren durchbrechen.

04.01.2019