Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen VW legt heute die Bilanz für 2014 vor
Wolfsburg Volkswagen VW legt heute die Bilanz für 2014 vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 11.03.2015
Bilanzpressekonferenz: Volkswagen stellte heute seine Geschäftszahlen in Berlin vor. Quelle: Foto: Archiv
Anzeige

Zur Präsentation des Zahlenwerks für 2014 lädt Volkswagen zum zweiten Mal in Folge nicht in die Wolfsburger Autostadt ein. Stattdessen erwartet der Konzern hunderte Journalisten und Analysten aus allen Teilen der Welt auf dem Gelände des früheren Flughafens Berlin-Tempelhof.

Die wichtigsten Kennzahlen seiner Bilanz hat VW schon Ende Februar vorgelegt: Nach Abzug von Steuern und Zinsen blieb im vergangenen Jahr unter dem Strich ein Gewinn von 11,1 Milliarden Euro. Der Umsatz erreichte 2014 mit 202,5 Milliarden Euro noch nie gekannte Höhen. Das waren 2,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Auslieferungen lagen mit 10,137 Millionen Fahrzeugen um 4,2 Prozent über dem Rekordwert 2013.

Heute informiert Volkswagen auch über die Aussichten für das laufende Jahr. VW rechnet für 2015 nur mit einer moderaten Steigerung der Auslieferungen. Der Umsatz soll um bis zu vier Prozent zulegen - allerdings abhängig von den schwierig absehbaren weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen.

Am Rande der Bilanzpressekonferenz enthüllt Volkswagen heute eine weitere Kennzahl: Der in Berlin vorgestellte Geschäftsbericht legt auch die Vorstandsvergütung offen. Im Jahr 2013 verdienten die VW-Vorstände um Konzernchef Martin Winterkorn insgesamt 64,1 Millionen Euro.

htz

Die Forschung und Entwicklung in Wolfsburg hat eine neue Hauptschlagader: Das Tor Pappelallee ist seit heute offiziell frei. Zuletzt lief bereits der Probebetrieb.

14.03.2015

Die neue Langversion des VW Tiguan wird in Mexiko gefertigt. Die Produktion des Tiguan XL mit drei Sitzreihen werde Ende 2016 beginnen, teilte Volkswagen mit. Die Wolfsburger investieren dafür eine Milliarde Dollar (894 Millionen Euro) in den Ausbau ihres Werks in Puebla.

10.03.2015

Bei der Jagd auf den japanischen Konkurrenten Toyota kommt die Marke Volkswagen 2015 nicht richtig aus den Startlöchern. Nach rückläufigen Verkaufszahlen im Januar konnte VW-Pkw auch im Februar nicht die Vorjahreswerte übertreffen und lieferte 413.700 Neuwagen aus.

10.03.2015
Anzeige