Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen VW lässt Falschparker an FE abschleppen
Wolfsburg Volkswagen VW lässt Falschparker an FE abschleppen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 23.01.2015
Zufahrt zur FE von Volkswagen: Nachdem eine Informationskampagne keine Besserung brachte, lässt VW seit Ende dieser Woche Falschparker abschleppen. Quelle: Foto: Archiv
Anzeige

Das Problem: Viele Beschäftigte stellen ihr Auto morgens entlang der Zufahrt von der FE zur K 114 ab, teilweise sogar fast bis zur Autobahnauffahrt. Dann können sie nach Feierabend sofort in Richtung Gifhorn oder A 39 durchstarten. Manche Fahrzeuge stehen halb auf dem Grünstreifen und zur Hälfte auf der Fahrbahn. Im Dunkeln ist die Unfallgefahr dadurch extrem groß. Außerdem wurden viele VW-Beschäftigte in der Vergangenheit zugeparkt.

Jetzt greift VW zur letzten Maßnahme und lässt die Falschparker zum nahe gelegenen Parkplatz TE-Nordwest abschleppen. Dort gebe es ausreichend Stellflächen. „Die Sicherheit der Mitarbeiter auf dem Arbeitsweg ist von höchster Bedeutung“, begründete VW-Sprecher Claus-Peter Tiemann diesen Schritt auf WAZ-Nachfrage. Die Beschäftigten seien zuvor über Aushänge und im Intranet „über die Auswirkungen von zugeparkten Ausfahrten oder verstellten Rettungswegen informiert“ worden.

„Dazu zählt auch das Umsetzen von Fahrzeugen. Alle Aktionen haben das Ziel, die Sicherheit der Mitarbeiter auf den Parkplätzen und den Zufahrten zu garantieren und eine stressfreie An- und Abfahrt zur Arbeit zu ermöglichen“, so Tiemann.

Falschparker an der FE müssen auch künftig damit rechnen, abgeschleppt zu werden.

htz

Berlin sticht Wolfsburg aus: Zur Vorstellung seiner Geschäftszahlen für 2014 lädt Volkswagen Journalisten aus aller Welt am 12. März erneut in die deutsche Hauptstadt ein. Die Autostadt hat wie bereits im Vorjahr das Nachsehen gegenüber dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof.

26.01.2015

Zu Volkswagen gehört nicht nur der geschäftliche Erfolg, sondern auch das gesellschaftliche Engagement an den Standorten seiner Werke. Anlässlich der Reise der Bundesliga-Fußballer des VfL Wolfsburg nach Südafrika stellte VW einige der Projekte in Uitenhage vor.

22.01.2015

Prominenter Besuch an der Westrampe. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles informierte sich gestern insbesondere über den Verpackungsbetrieb im VW-Logistikzentrum bei Fallersleben. Im Mittelpunkt dabei: Die Integration behinderter Mitarbeiter.

22.01.2015
Anzeige