Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen VW kommt mit Umrüstung von Dieselfahrzeugen gut voran
Wolfsburg Volkswagen VW kommt mit Umrüstung von Dieselfahrzeugen gut voran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:26 02.10.2017
Umrüstung: VW kommt in Deutschland gut voran. Quelle: Archiv
Wolfsburg

Konzernweit seien es knapp unter 90 Prozent. VW hatte im September 2015 nach Vorwürfen des US-Umweltamtes EPA eingeräumt, in großem Stil bei Abgastests betrogen zu haben. Weltweit sind rund elf Millionen Diesel-Fahrzeuge betroffen.

Für die Bewältigung der Folgen des Diesel-Skandals braucht der Konzern Milliarden. Unlängst hatte VW eingeräumt, dass zusätzliche „Dieselgate“-Kosten das nächste Quartalsergebnis um 2,5 Milliarden Euro drücken dürften. Die neuen Belastungen lassen die Abgas-Rechnung des Konzerns auf den enormen Betrag von mehr als 25 Milliarden Euro ansteigen.

dpa

Der Abgasskandal kommt Volkswagen in den USA noch deutlich teurer zu stehen als bislang angenommen. Das Rückruf- und Nachrüstprogramm betroffener 2,0-Liter-Dieselwagen dürfte den Konzern weitere 2,5 Milliarden Euro kosten. Eine entsprechende Gewinnwarnung gab Volkswagen am Freitag heraus.

29.09.2017

Große Show im Wolfsburger Gewerkschaftshaus: Am Donnerstag trafen dort Porsche-Betriebsratschef Uwe Hück und Box-Europameister Firat Arslan zum offiziellen Wiegen vor ihrem Benefiz-Boxkampf am Freitag in Gifhorn aufeinander. Das Ergebnis: Hück bringt 98,3 Kilogramm auf die Waage, Arslan 93,5 Kilogramm.

28.09.2017

Zwei Jahre nach Aufdeckung des Diesel-Skandals hat die Justiz einen früheren Audi-Motorenentwickler inhaftiert, der im Konzern eine steile Karriere machte. Damit erreicht der Fall eine neue Ebene.

28.09.2017