Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
VW Aktuell VW gibt Fans mit Tickets fußballfrei

Relegations-Rückspiel VW gibt Fans mit Tickets fußballfrei

Gute Nachricht für Fußballfans im VW-Werk: Volkswagen ermöglicht Mitarbeitern, die eine gültige Eintrittskarte besitzen und am Montagabend eigentlich arbeiten müssten, den Besuch das Relegations-Rückspiels zwischen dem VfL Wolfsburg und Eintracht Braunschweig.

Voriger Artikel
Abstieg eines Auto-Stars: Winterkorn wird 70
Nächster Artikel
Einfach mal abschalten: VW-Werk spart Energie

Kein Spiel wie jedes andere: VW-Mitarbeiter mit gültigem Ticket können das Relegations-Rückspiel am Montagabend im Eintracht-Stadion verfolgen - dafür gibt es bei VW eine Sonderregelung.

Quelle: DPA

Wolfsburg. Eine entsprechende Sonderregelung haben Unternehmen und Betriebsrat vereinbart. Das Spiel wird am Montag um 20.30 Uhr im Eintracht-Stadion in Braunschweig angepfiffen. „Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der betreffenden Spät- und Nachtschichten sollen gegen Vorlage einer gültigen Eintrittskarte die Möglichkeit erhalten, das Relegationsspiel am Montag zu besuchen. Die zuständigen Vorgesetzten steuern die jeweiligen Freizeitentnahmen im Rahmen der betrieblichen Möglichkeiten und der An- und Abwesenheitsplanung in den einzelnen Teams“, sagte ein VW-Sprecher auf WAZ-Anfrage. Betriebsrat Guido Mehlhop erklärte: „Betriebsrat und Werkleitung haben einen fairen Kompromiss erzielt, der die Interessen der Kolleginnen und Kollegen sowie des Betriebs sicherstellt.“

Die Ausgangslage für das Relegationsspiel zwischen dem VfL und der Eintracht ist auch für Volkswagen eine besondere, denn im Werk Wolfsburg haben beide Teams eine große Anhängerschaft. Deshalb wird den Fans mit einer Eintrittskarte der Stadionbesuch per Sonderregelung ermöglicht. Das ist auch bei einem Konzern mit angeschlossenem Werksclub keineswegs üblich: Wenn der VfL werktags ein Abendspiel in der Bundesliga bestreitet, müssen auch VW-Mitarbeiter mit einer Dauerkarte darauf hoffen, dass sie mit einem Kollegen die Schichten tauschen können.

Zum Fußball-Gucken freigegeben hatte VW seinen Beschäftigten in der Vergangenheit vor allem bei wichtigen Spielen der deutschen Nationalmannschaft, zuletzt während der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell