Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen VW feiert 60 Millionen Motoren aus Salzgitter
Wolfsburg Volkswagen VW feiert 60 Millionen Motoren aus Salzgitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 12.02.2019
Festakt: Der 60-millionste Motor aus dem VW-Werk Salzgitter. Quelle: Volkswagen
Salzgitter

Im VW-Werk Salzgitter ist am Dienstag der 60-millionste Motor seit dem Produktionsstart vor 49 Jahren gefertigt worden. Der Jubiläumsmotor ist ein 1.5 TSI-Motor.

„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Standortes haben über fünf Jahrzehnte bewiesen, dass sie große Stückzahlen und hohe Komplexität beherrschen“, sagte Werkleiter Christian Bleiel bei einem kurzen

Der Jubiläumsmotor: ein 1.5 TSI-Motor (EA 211 evo). Quelle: Volkswagen

Festakt an einer der 86 Motorenlinien des Werkes. „Unser Großserien-Know-how und unsere Innovationserfahrung fließen jetzt in die Fertigung unserer Produkte für die E-Mobilität. Auch hier geht es darum, diese Technologie kostengünstiger und damit marktfähig zu machen.“

Der Betriebsratsvorsitzende Dirk Windmüller sagte: „60 Millionen Motoren aus Salzgitter sind eine gigantische Leistung, für die es gilt, sich bei der gesamten Belegschaft zu bedanken, denn diese Leistung ist eine Mannschaftsleistung.“ Windmüller betonte, dass VW in Salzgitter die aktuellsten Verbrennertechnologien produziere, aber gleichzeitig mit dem Rotor/Stator und der Pilotanlage für Batteriezellen in die Elektromobilität einsteige. „Dieser Wandel braucht Sicherheit. Deshalb müssen Wirtschaftlichkeit und Beschäftigungssicherung zwei gleichrangige Ziele bleiben“, so der Betriebsratsvorsitzende

Derzeit produzieren die Mitarbeiter im VW-Werk Salzgitter täglich 7000 Motoren verschiedenster Art: Diesel- und Ottomotoren, Drei-, Vier- und Sechs-Zylinder, für Bugatti sogar den 16-Zylinder. Dazu kommen zahlreiche Motorkomponenten. Das alles geschieht auf 86 Fertigungslinien.

Von der Redaktion

Der VW Touareg hat bei den „German Design Awards“ in der Kategorie „Passenger Vehicles“ die höchste Auszeichnung Gold gewonnen. Der renommierte Preis wurde jetzt bei der Verleihung in Frankfurt am Main von VW-Designchef Klaus Bischoff entgegengenommen.

00:19 Uhr

Rund 500 Arbeitsplätze könnten durch einen ungeregelten EU-Austritt Großbritanniens in Wolfsburg verloren gehen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die einen möglichen Exporteinbruch untersucht hat. VW hält diese Zahlen jedoch nicht für seriös.

11.02.2019

Er hat sich vom Lackierer zum Betriebsratsboss hochgearbeitet. Jetzt verlässt Uwe Hück Porsche – um für die SPD in der Politik weiterzukämpfen. Viele trauen ihm zu, der in Pforzheim starken AfD Paroli bieten zu können.

11.02.2019