Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen VW bringt Chinesen den Motorsport näher
Wolfsburg Volkswagen VW bringt Chinesen den Motorsport näher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 13.11.2012
Motorsport in China: Beim „Shanghai Sportscars Festival“ war der VW-Konzern auch mit einem Salzburg-Käfer (unten) vertreten.

Sämtliche Markenpokale des Konzerns trugen ihre Final-Rennen auf dem Shanghai International Circuit - der Formel-1-Strecke in China - aus. Begleitet wurde das Event von großen Auftritten der Marken Audi, Bugatti, Bentley, Lamborghini, Porsche und VW.

„Wir wollen den Chinesen unsere Philosophie und unsere traditionsreiche Geschichte des Motorsports näherbringen“, sagt Markus Nels, Leiter des „China Sportscars Project“. Denn Motorsport steckt in diesem Land noch in den Kinderschuhen. Der chinesische Scirocco R Cup, der Porsche Carrera Cup Asia und die Lamborghini Super Trofeo sollen das ändern.

Ein Ziel von Volkswagen ist es, talentierte chinesische Rennfahrer zu finden und sie als Motorsport-Helden aufzubauen. Sie sollen die Begeisterung für Sportwagen auf die Bevölkerung und damit auf potenzielle Kunden übertragen.

Denn gemessen am globalen Sportwagenmarkt hat China nur einen Anteil von 1,5 Prozent - zu wenig im Vergleich zu Europa (29 Prozent) oder Amerika (56 Prozent). „Es muss eine Motorsportkultur aufgebaut werden“, so Nels. Mit seinen 19 Sportmodellen hat der Konzern derzeit rund 57 Prozent Marktanteil beim chinesischen Sportwagengeschäft.