Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen VW bringt Anfang 2019 T-Cross auf Basis des Polo
Wolfsburg Volkswagen VW bringt Anfang 2019 T-Cross auf Basis des Polo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 11.07.2018
Noch im Tarnkleid: Der VW T-Cross feiert in diesem Herbst Premiere und soll das neue Einsteigermodell in der SUV-Sparte der Wolfsburger werden. Quelle: Volkswagen/dpa-tmn
Wolfsburg

Die Geländewagen-Flotte von VW wächst weiter und bekommt diesmal Zuwachs am unteren Ende. Denn unterhalb des T-Roc gibt es bald einen T-Cross, kündigte der Hersteller an. Das neue Einstiegsmodell wird im Herbst enthüllt und soll Anfang 2019 in den Handel kommen, so VW weiter. Der Preis steht noch nicht fest, soll aber bei etwa 17.000 Euro beginnen.

Die Geländewagen-Flotte von VW wächst weiter und bekommt diesmal Zuwachs am unteren Ende. Denn unterhalb des T-Roc gibt es bald einen T-Cross.

Der T-Cross teilt sich die Technik mit dem Polo, hat aber mehr Bodenfreiheit und eine höhere Statur. Außerdem treibt es der 4,11 Meter lange Wagen deutlich bunter. Es gibt zwölf Lacktöne, lackierte Felgen, Kontrastlackierungen sowie Klebetattoos und ein farbenfrohes Interieur, erläutert Designchef Klaus Bischoff. Das Cockpit ist auf Wunsch digital, und daneben prangt ein bündig integrierter Touchscreen.

Kofferraumvolumen steigt auf bis zu 1281 Liter

Aber der T-Cross will nicht nur modisch sein, sondern den Polo auch in praktischen Tugenden ausstechen. Deshalb kann man die Rückbank um 15 Zentimeter verschieben und serienmäßig den Beifahrersitz umklappen. So steigt das Kofferraumvolumen laut VW von 385 erst auf 455 und dann auf 1281 Liter.

Keine Unterschiede gibt es dagegen beim Motorenprogramm: Der T-Cross startet mit einem 1,0-Liter-Dreizylinder, der wahlweise mit 70 kW/95 PS oder 85 kW/115 PS angeboten wird. Außerdem gibt es einen Diesel mit 1,6 Litern und 70 kW/95 PS. Später folgt noch ein Vierzylinder mit 1,5 Litern Hubraum und 110 kW/50 PS.

T-Cross ohne Allradantrieb

Zwar kann man bei einigen Varianten zwischen Schaltgetriebe und Doppelkupplung wählen, doch ein Extra gibt es nicht mehr: Als erster Geländewagen von VW muss der T-Cross ohne Allradantrieb auskommen.

Von dpa