Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen VW baut neuen Tiguan in Mexiko
Wolfsburg Volkswagen VW baut neuen Tiguan in Mexiko
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 10.03.2015
VW-Werk in Puebla: VW investiert eine Milliarde Dollar in den Aufbau einer Tiguan-Produktionslinie.

„Die Standortpolitik ist der Schlüssel, um unsere wettbewerbsfähige Position auf dem Weltmarkt zu halten“, sagte VW-Amerika-Chef Michael Horn. „Die Fertigung des Tiguan in Mexiko bringt uns näher an den US-Markt.“

Volkswagen ist seit über 50 Jahren in Mexiko und unterhält in Puebla sein zweitgrößtes Werk weltweit. Von Mexiko aus soll die Langversion des SUV Tiguan ab 2017 nach Nord- und Südamerika sowie auf den Rest des Weltmarktes außer der EU und China geliefert werden. „Das ist ein weiterer Beweis, dass VW weiter auf Wachstum auf den nordamerikanischen Märkten setzt“, sagte Horn.

Pro Tag sollen in Puebla bis zu 500 Fahrzeuge des Tiguan gefertigt werden. Rund 2000 Mitarbeiter werden in der Herstellung beschäftigt sein. Jährlich will Volkswagen Autoteile für etwa eine Milliarde Dollar für den Tiguan bei mexikanischen Zulieferern einkaufen.

Mit der neuen Produktionslinie in Puebla folgt VW einem Trend auf dem SUV-Markt. Auch die Oberklasse-Tochter Audi rückt näher an den attraktiven US-Markt und fertigt den Q5 künftig in Mexiko.

Bei der Jagd auf den japanischen Konkurrenten Toyota kommt die Marke Volkswagen 2015 nicht richtig aus den Startlöchern. Nach rückläufigen Verkaufszahlen im Januar konnte VW-Pkw auch im Februar nicht die Vorjahreswerte übertreffen und lieferte 413.700 Neuwagen aus.

10.03.2015

VW-Konzernchef Martin Winterkorn hat sich entschieden gegen weitere Zukäufe ausgesprochen. „Momentan haben wir zwölf Marken. Das reicht mir auch“, sagte er der „PS-Welt“, dem Automagazin der „Welt am Sonntag“. Der Konzern werde organisch - also aus eigener Kraft und seiner derzeitigen Struktur - weiter wachsen.

10.03.2015

Die Sitech-Belegschaft macht Druck: 50 Mitarbeiter fuhren gestern mit dem Bus nach Hannover, um in der laufenden Tarifverhandlung ein deutliches Zeichen zu setzen. Knackpunkt ist das Thema Altersteilzeit.

09.03.2015