Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen VW: TV-Werbung mit fünf Nationalspielern
Wolfsburg Volkswagen VW: TV-Werbung mit fünf Nationalspielern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 23.12.2015
Gesichter der neuen VW-Kampagne: Thomas Müller (v.l.), Julian Draxler, Max Kruse und André Schürrle pauken im Trainingslager Französisch-Vokabeln für die Fußball-EM 2016. Quelle: Volkswagen
Anzeige

Mit dabei sind Thomas Müller vom FC Bayern München sowie die VfL-Profis Julian Draxler, Max Kruse, André Schürrle und Maximilian Arnold. Schon seit einigen Tagen veröffentlich VW kurze Videoclips im Internet, die den Start der Werbekampagne mit dem Slogan „Technik für alle“ ankündigen. Die kurzen Filmchen zeigen die Fußballer im „Trainingslager“, wo sie nicht nur ihre Ballkünste verfeinern, sondern auch gemeinsam am Französisch-Unterricht mit einer besonders strengen Lehrerin teilnehmen.

Das kommt nicht von ungefähr. Denn die „Allstar“-Sondermodelle stehen ganz im Zeichen der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich. Das macht sich auch in den Anzeigenmotiven bemerkbar: Sie zeigen Golf, Polo und Beetle aufgereiht vor dem Eiffelturm, das Bild ist beeinflusst von den französischen Nationalfarben blau, weiß und rot.

Der TV-Spot wird heute kurz vor 20 Uhr zeitgleich auf nahezu allen großen Fernsehsendern ausgestrahlt. Gleichzeitig werden die Spots auf zahlreichen Online-Portalen und Social-Media-Kanälen zu sehen sein. Hörfunk, Print und Außenwerbungen folgen an den Weihnachtsfeiertagen.

Volkswagen VW-Ermittlungen könnten sich hinziehen - Abgasaffäre: VW-Boss Müller für Gehaltskürzungen

Angesichts der möglichen Konsequenzen des Skandals hatte sich VW-Chef Matthias Müller konzernweit für Kürzungen der Vorstandsvergütungen ausgesprochen. „Dabei geht es um den Bonus für 2015. Es ist klar, dass wir den Gürtel enger schnallen müssen, auf allen Ebenen, vom Vorstand bis zum Tarif-Mitarbeiter“, sagte Müller der „Wirtschaftswoche“.

22.12.2015

Im VW-Werk Wolfsburg werden Lastwagen jetzt deutlich schneller entladen. Durch den Einsatz einer neuen Technik kann die gesamte Ware eines Lkw auf einmal entladen und auf den Kommissionierflächen in einem Hallenanbau bereitgestellt werden.

21.12.2015

Das Weiterlaufen des hoch dotierten Vertrags von Ex-VW-Chef Martin Winterkorn (WAZ berichtete) sorgt für Diskussionen. Gewerkschaftskreise im VW-Umfeld forderten Winterkorn gestern zum freiwilligen Verzicht auf.

18.12.2015
Anzeige