Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen VW: Personalkarussell dreht sich weiter
Wolfsburg Volkswagen VW: Personalkarussell dreht sich weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 05.06.2012
Personalkarussell bei VW: Thomas-Werner Zahn (li.) ist Leiter für Vertrieb und Marketing, Torsten Jablonski ist Werkleiter in Braunschweig.
Anzeige

Jürgen Stackmann (50) leitet mit Wirkung zum 1. September 2012 das Marketing des Volkswagen-Konzerns und der Marke Volkswagen Pkw. Er folgt in dieser Funktion Luca de Meo (44), der ab 1. September im Vorstand von Audi das Ressort Marketing und Vertrieb verantworten wird (WAZ berichtete). Stackmann ist Bankkaufmann und Diplom-Betriebswirt. Zum VW-Konzern kam er 2010, wo er bei Skoda Vertrieb und Marketing verantwortet.

Thomas-Werner Zahn (45) wird mit Wirkung zum 1. September die Leitung Vertrieb und Marketing Deutschland VW Pkw verantworten. Zahn folgt auf Werner Eichhorn (49), der Vorstand Vertrieb und Marketing bei Skoda wird. Zahn ist Speditionskaufmann sowie Diplom-Wirtschaftsingenieur und kam 1997 zu Volkswagen. Werner Eichhorn begann 1979 bei Volkswagen in Wolfsburg mit einer Ausbildung zum Industriekaufmann.

Bereits am 1. Juni hat Thorsten Jablonski (43) die Werkleitung bei Volkswagen in Braunschweig von Hans-Peter Stalf übernommen, der in den Vorruhestand gewechselt ist. Der Maschinenbau-Ingenieur Jablonski stieg 1994 als Volontär bei VW ein. 2009 zog er als Leiter der Lenkungsentwicklung mit seinem Team in das Kompetenzcenter Lenkung; in den letzten zweieinhalb Jahren leitete er in Personalunion die gesamte Komponentenentwicklung.

 VW kauft bei MAN weiter zu. Inzwischen gehören drei Viertel der Anteile des Münchner Lastwagenbauers dem Autoriesen. Die Mehrheit haben die Wolfsburger bei MAN aber schon längst. In Hoffnung auf weitere Zukäufe von VW kletterte der Kurs der MAN-Aktie nach oben.

05.06.2012

 Bei Porsche brummt das Sportwagengeschäft so wie nie. Zum kompletten Glück fehlt den Schwaben nur noch das Okay für den Zusammenschluss mit VW. Die Altlasten der Porsche-Mutter vereiteln das seit Monaten. Nun gibt es erstmals Informationen zu den ärgerlichen Kostenfolgen.

05.06.2012

Das neueste Projekt von Volkswagen und dem Jobwerk, ein Skulpturenbrunnen, wurde jetzt enthüllt. Das Kunstwerk aus alten Auto- und Metallteilen soll künftig die Mittelstraße im VW-Werk zieren. Im Rahmen eines Workshops entstand der Brunnen nach einer Idee des Künstlers Stephan Lindegger.

07.06.2012
Anzeige