Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen VW: Neuer Werkleiter in Wolfsburg
Wolfsburg Volkswagen VW: Neuer Werkleiter in Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 11.04.2016
Wechsel im VW-Werk Wolfsburg: Werkleiter Jens Herrmann (großes Foto) geht in den Ruhestand, sein Nachfolger wird Stefan Loth (kleines Foto).

Stefan Loth ist promovierter Maschinenbau-Ingenieur und begann seine Berufslaufbahn 1997 bei Ford. 2006 wechselte er als Leiter Volkswagen Produktionssystem zur Marke Volkswagen Pkw nach Wolfsburg. Nach weiteren verantwortlichen Funktionen bei Volkswagen übernahm er 2011 bei der Marke Seat die Leitung des Werks im spanischen Martorell, im Jahr 2015 wurde er zum Leiter des FAW Volkswagen Werks Chengdu berufen.

Jens Herrmann war im April 2014 als Nachfolger von Werkleiter Siegfried Fiebig von Emden nach Wolfsburg gewechselt. „Jens Herrmann verfügt über drei Jahrzehnte Produktionserfahrung und hat diese Kompetenz erfolgreich ins Unternehmen eingebracht, zuletzt beim Anlauf des neuen Tiguan“, sagte VW-Produktionsvorstand Thomas Ulbrich. „Wir danken ihm für seine Leistung und wünschen ihm für den wohlverdienten Übergang in den neuen Lebensabschnitt alles Gute.“

Die Mitglieder des VW-Präsidiums haben sich am Montag wie erwartet noch nicht auf eine Regelung für die umstrittenen Bonuszahlungen an die Konzernvorstände einigen können. „Die Vorstandsboni sind Gegenstand laufender Diskussionen in den VW-Gremien, deren Ergebnis kann und möchte ich nicht vorweggreifen“, sagte Aufsichtsrat Stephan Weil.

11.04.2016

Heute berät das Präsidium des VW-Aufsichtsrates u.a. über die umstrittene Frage nach der Höhe der Vorstandsboni. Nach Informationen der dpa aus Konzernkreisen befürworten der Betriebsrat, das Land Niedersachsen und die IG Metall wegen des Abgas-Skandals eine deutliche Reduzierung der millionenschweren Sonderzahlungen.

11.04.2016

Nach dem Abgas-Skandal trifft die Diskussion über die Vorstandsboni der VW-Manager den Autokonzern zur Unzeit. Der Aufsichtsrat wird sich mit dem Thema beschäftigen, aber am Montag dazu wohl noch keine Entscheidung treffen.

10.04.2016