Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen VW: Neuer TV-Spot mit Robbie Williams
Wolfsburg Volkswagen VW: Neuer TV-Spot mit Robbie Williams
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 23.10.2015
Yvonne Catterfeld und Robbie Williams sorgen für den Sound in den "CLUB & LOUNGE" Sondermodellen
Anzeige

Wegen der Abgas-Affäre wurde bereits darüber spekuliert, ob VW nun möglicherweise seine Werbekampagnen stoppt. Auch hinter dem Engagement von Stars aus dem Showbusiness stand zunächst ein Fragezeichen. Nun ist klar, dass jedenfalls die Kampagne mit Robbie Williams (41) für die „Club & Lounge“-Sondermodelle weiterläuft. Dafür hatte der Musikstar Ende 2014 die Rolle des VW-Marketingleiters übernommen.

Im aktuellen TV-Spot „Soundcheck“ übernimmt Yvonne Catterfeld (35) die zweite Hauptrolle. Die Sängerin ist seit ihren Auftritten in „Sing meinen Song“ zurück im Rampenlicht. Beide Musikprofis zeigen mit einer Portion Humor, wie die Funktionsprüfung der Sound-Systeme in den VW-Sondermodellen erfolgt. Dabei geht Robbie Williams seiner deutschen Kollegin ganz schön auf die Nerven - natürlich mit einem Augenzwinkern.

Aber auch die Werbung hat sich bei VW durch den Diesel-Skandal verändert. Zum Start der Kampagne preist Thomas Zahn, Leiter Vertrieb und Marketing Deutschland bei Volkswagen Pkw, nicht nur einen Preisvorteil und eine lange Garantiezeit an. Zahn: „Darüber hinaus sind alle Fahrzeuge mit der neuesten EU6-Technologie ausgestattet“ - die nicht vom Abgas-Skandal betroffen ist.

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) wirft den Behörden einen zögerlichen Umgang mit dem VW-Abgasskandal vor. Außerdem gab es auffällige Meßergebnisse bei Opel.

23.10.2015

Der VW-Konzern schließt eine mögliche Ausweitung des Abgas-Skandals auf Teile seiner jüngeren Dieselmotoren-Generation EA 288 aus. „Nach gründlicher Prüfung herrscht nun Klarheit, dass auch in Fahrzeugen mit EA 288 nach EU5 keine manipulierte Software verbaut ist“, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Wolfsburg mit.

22.10.2015

Volkswagen hat einen Bericht zu angeblich frühen Kenntnissen im Markenvorstand über Probleme mit Abgaswerten von Dieselautos zurückgewiesen. Nach Informationen des „Manager Magazins“ (Freitag) wussten Mitglieder des Top-Managements bei der Kernmarke VW bereits im Frühjahr 2014 von entsprechenden Ungereimtheiten.

22.10.2015
Anzeige