Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen VW-Mitarbeiter spenden 100.000 Euro an die „Starthilfe“
Wolfsburg Volkswagen VW-Mitarbeiter spenden 100.000 Euro an die „Starthilfe“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:40 07.03.2018
 Volkswagen-Belegschaftsspende: 100.000 Euro an die „Starthilfe“ Wolfsburg in der Bunten Grundschule Westhagen übergeben .  Quelle: Volkswagen
Anzeige
Wolfsburg

 Die Initiative finanziert mit der Belegschaftsspende langfristige Lern- und Gesundheitsprojekte für mehr als 3000 Kinder an 15 Kindertagesstätten und drei Schulen in der Stadt.

Die „Starthilfe“ wurde vor zehn Jahren als Aktionsbündnis gegen Kinderarmut gegründet, um die Startchancen und Entwicklungsperspektiven von Mädchen und Jungen aus schlechter gestellten Familien zu verbessern.

VW-Personalleiter Martin Rosik und Betriebsrat Klaus Wenzel, zugleich Vorsitzender des Sozialausschusses, übergaben die Belegschaftsspende jetzt gemeinsam mit Betriebsrat Francescantonio Garippo in der Bunten Grundschule in Westhagen. Dort nahmen der ehrenamtliche „Starthilfe“-Koordinator Ulrich Neß und die Schulleiterin Tanja Moormann den symbolischen Spendenscheck entgegen.

„Die ‚Starthilfe‘ ist ein starkes Aktionsbündnis für bessere Startchancen von sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen“, sagte Wenzel. „Unsere Kolleginnen und Kollegen haben die ‚Starthilfe‘ von Anfang an mit Beleg-schaftsspenden und viel Sympathie unterstützt. Daran halten wir fest, weil immer noch Mädchen und Jungen in Armut aufwachsen – gäbe es die ‚Starthilfe‘ nicht, müssten wir sie heute ins Leben rufen.“

In Wolfsburg gibt es rund 16.400 Kinder im Alter von bis zu 15 Jahren. Da-von leben über 3.000 Kinder in Familien mit geringem Einkommen, die von Unterstützungsleistungen abhängig sind, berichtete Neß. Das bedeutet, jedes fünfte Wolfsburger Kind ist von Armut betroffen, so der „Starthilfe“-Koordinator weiter.

Von der Redaktion

Die Beschäftigten der VW-Tochter Sitech erhalten für das Jahr 2017 eine Erfolgsbeteiligung von 1390 Euro. Auszubildende bekommen 280 Euro. Darauf haben sich Geschäftsführung und Betriebsrat des Sitzherstellers geeinigt.

07.03.2018
Volkswagen Fahrverbote und Wertverlust - Was Dieselfahrer jetzt wissen müssen

Für Dieselfahrer sind es harte Zeiten: Fahrverbote und Wertverlust drohen. Wie sollten Autobesitzer reagieren? Und lohnt es sich jetzt noch, einen Diesel zu kaufen?

06.03.2018

Beim Konzernabend in Genf stellten die „Future Heads“ neue Ideen für Mobilität vor – unter anderem einen Laderoboter für E-Autos.

06.03.2018
Anzeige