Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Volkswagen VW-Konzern legt bei Auslieferungen im Oktober zu

Starker Monat VW-Konzern legt bei Auslieferungen im Oktober zu

Der Volkswagen-Konzern gewinnt bei den Auslieferungen ungeachtet der Aufarbeitung des Dieselskandals immer mehr an Fahrt. Für Oktober meldete Europas größter Autobauer ein Absatzplus im Jahresvergleich von 8,2 Prozent auf 940.800 Fahrzeuge,

Fahrzeugauslieferung in der Autostadt: Der Konzern beschleunigte sein Absatzwachstum im Oktober.

Quelle: Archiv

Wolfsburg. Der VW-Konzern hat im Oktober weltweit deutlich mehr Autos verkauft. Mit seinen 12 Fahrzeugmarken lieferte der Autobauer insgesamt 940.800 Fahrzeuge aus – ein Plus von 8,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, wie Volkswagen am Donnerstag in Wolfsburg mitteilte. In den ersten zehn Monaten belief sich das Plus auf 3,2 Prozent, ausgeliefert wurden gut 8,7 Millionen Wagen.

„Der Oktober zeigt, dass unsere Kunden weltweit Vertrauen in unsere Marken und Produkte haben. Der Konzern hat seine Auslieferungen in allen Regionen deutlich gesteigert“, sagte Konzern-Vertriebsleiter Fred Kappler.

Auf dem Heimatmarkt war die Lage schwieriger: In Deutschland konnte die VW-Gruppe im Oktober mit 0,8 Prozent nur leicht zulegen, für die ersten zehn Monate war der Absatz hier um 1,6 Prozent rückläufig.

Besonders gut lief es im vergangenen Monat in Osteuropa, Südamerika und den USA. Auch in China beschleunigte sich das Wachstum. Unter den einzelnen Marken stach insbesondere Seat positiv hervor. Dank der Erholung des Lkw-Geschäfts konnten aber auch die Nutzfahrzeugmarken MAN und Scania im Oktober zweistellig zulegen.

Von dpa