Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen VW: Kompetenzzentrum für Technik und Innovation
Wolfsburg Volkswagen VW: Kompetenzzentrum für Technik und Innovation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 20.04.2016
Für Technik und Innovationen: Vertreter des Werkmanagements, der Projektleitung, der Markenplanung und des VW-Betriebsrats eröffneten gestern das Kompetenzzentrum. Quelle: Volkswagen

„Das Zentrum wird dazu beitragen, Innovationen schneller und erfolgreicher in die Fabrik zu bringen“, erklärte Werkleiter Jens Herrmann. „Hier kommen unsere Experten zusammen, um neue Technik im geschützten Raum, aber unter produktionsnahen Bedingungen zu erproben. Auf diese Weise sorgen wir dafür, dass die Überführung neuer Technik in den Serienprozess störungsfrei abläuft“, so Herrmann weiter.

Aufgegliedert ist das Innovationszentrum in sechs Themenbereiche: Digitaler Weg, Mensch-Roboter-Kooperation (MRK), Materialfluss- und Fördertechnik, Karosseriebau, Montage und Ergonomie. Experten können Ihre Entwicklungen dort künftig drei bis sechs Monate im Dauerbetrieb testen und dabei zugleich die Mitarbeiter vor Ort für die Nutzung der Technologien qualifizieren.

Die Digitalisierung nimmt in allen Bereichen der Produktionskette weiter zu, auch in der Instandhaltung. Hier wird aktuell eine App entwickelt, die den Instandhaltern Meldungen in Echtzeit zu Störungen einer Anlage auf ihren Tabletcomputer sendet. Die Daten weisen direkt auf die Fehlerquelle hin. Das digitale System macht auch die frühzeitige Meldung bevorstehender Wartungen möglich. Dadurch kann die Produktivität weiter erhöht werden.

Betriebsrat Jürgen Hildebrandt betonte bei der Eröffnung: „Wir müssen uns darüber klar sein, dass innovative Techniken die Arbeitsprozesse in der Fabrik verändern. Wichtig ist, dass unsere Kolleginnen und Kollegen nicht nur auf solche Veränderungen vorbereitet werden, sondern dass sie mitgestalten können, wie die Arbeit in einer Automobilfabrik der Zukunft aussieht.“

Im Abgas-Skandal droht der VW-Konzern ein wichtiges Ziel zu verpassen. VW plant laut Informationen der dpa, seine für Ende April angekündigten Zwischenergebnisse zur Schuldfrage bei den Diesel-Manipulationen zu verschieben. Damit würden die für die zweite Aprilhälfte fest zugesagten „vorläufigen Ergebnisse“ entfallen.

20.04.2016

Berlin zählt zu den spannendsten Metropolen der Welt. Die coolsten und neuesten Hot Spots der Stadt konnten jetzt zahlreiche VIP-Gäste auf Einladung von Volkswagen entdecken - und gleichzeitig den neuen Tiguan auf Herz und Nieren testen.

20.04.2016

Der Besuch von Barack Obama bei der Hannover-Messe - vor dem Hintergrund des Abgas-Skandals erhält die Reise des US-Präsidenten ins Volkswagen-Land ab dem kommenden Sonntag eine besondere Brisanz. Am Rande der Industriemesse soll es zu einem Treffen der wichtigsten Protagonisten kommen.

19.04.2016