Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen VW-Kernmarke legt im Juli kräftig zu
Wolfsburg Volkswagen VW-Kernmarke legt im Juli kräftig zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:41 09.08.2018
Noch einmal gute Zahlen im Juli: Der Konzern rechnet aber im zweiten Halbjahr beim operativen Ergebnis mit Belastungen in Milliardenhöhe. Quelle: Archiv
Anzeige
Wolfsburg

In Westeuropa kletterten die Auslieferungen im Juli gegenüber dem Vorjahresmonat um 30 Prozent, wie die Kernmarke des Volkswagen-Konzerns am Donnerstag in Wolfsburg mitteilte. Der ungewöhnlich starke Anstieg sei im Wesentlichen darauf zurückzuführen, dass viele Märkte vor Inkrafttreten des WLTP-Testzyklus am 1. September Programme zum Abverkauf der nach dem alten Prüfstandard NEFZ zugelassenen Fahrzeuge aufgelegt hätten, hieß es vom Unternehmen. „Die nächsten Monate werden allerdings herausfordernder werden“, sagte Marken-Vertriebschef Jürgen Stackmann.

Der neue Prüfstandard WLTP („Worldwide Harmonised Light-Duty Vehicles Test Procedure“) stellt insbesondere Volkswagen auf eine harte Probe, weil hunderte Getriebe-Motorkombinationen nach dem ab 1. September verbindlichen Standard neu gemessen und zugelassen werden müssen. Der Konzern rechnet im zweiten Halbjahr beim operativen Ergebnis mit Belastungen in Milliardenhöhe, weil er nicht mit den Messungen hinterher kommt und zudem die Produktion tageweise angehalten werden muss.

Insgesamt lieferte Volkswagen weltweit 505 900 Autos an die Kunden aus, das war ein Plus von 8,4 Prozent. In China belastete die Zollsenkung für aus der EU importierte Fahrzeuge, die Auslieferungen gingen um 2,4 Prozent zurück. Die Autokäufer im wichtigsten Einzelmarkt hätten sich mehr Zeit für ihre Kaufentscheidung genommen, hieß es. Auf Jahressicht steht bei der Marke VW insgesamt ein Plus von 6,5 Prozent auf 3,62 Millionen ausgelieferte Autos zu Buche.

Von dpa

Die Rekordjagd von VW geht weiter: Volkswagen of America will zwischen dem 11. und 17. August auf dem Lake Bonneville – einem Salzsee im US-Bundesstaat Utah – mit einem speziell vorbereiteten Jetta 1 der neuesten Generation den Geschwindigkeitsrekord für die BGC/G-Klasse der Southern California Timing Association brechen.

08.08.2018

Der Nachfragerückgang beim Passat macht dem VW-Werk in Emden zu schaffen. VW-Betriebsratschef Osterloh erwartet ein „nicht ganz einfaches Jahr“. Anfang Juli hatte das VW-Werk bereits für zwölf Tage Kurzarbeit beantragt.

08.08.2018

Rekordzahlen konnte am Dienstag die Volkswagen Finanzdienstleistungen vorlegen: Mit 1,231 Milliarden Euro zum 30. Juni hat das Unternehmen sein bisher bestes Operatives Halbjahresergebnis erzielt. 2017, dem bislang besten Geschäftsjahr, hatten im ersten Halbjahr 1,165 Milliarden Euro zu Buche gestanden.

07.08.2018
Anzeige