Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen VW-Hochhaus ist Pfingsten fertig
Wolfsburg Volkswagen VW-Hochhaus ist Pfingsten fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 08.12.2015
Verwaltungshochhaus: Damit der Platz im Innern effizient genutzt werden kann, ist ein Teil der Versorgungstechnik nach draußen verlagert.

Seit Oktober 2013 steht das denkmalgeschützte Verwaltungshochhaus (Bauzeit 1957 bis 1959) leer. Zur Sanierung der Fassade gehörte auch der Einbau moderner Dämmtechnik zur Senkung des Energieverbrauchs.

Noch läuft der Innenausbau auf Hochtouren. Die ersten Büros sind bezugsfertig und können eingerichtet werden. Eine übliche Büroetage hat im Innern viel Glas. Es gibt Jalousien in den Trennscheiben, LED-Lichtbänder in den Deckenschächten sowie elektrische Heizdecken. Die Bürotüren sind innen weiß, außen aus Holz. Der Teppichboden ist derselbe wie nebenan im neuen Bürogebäude BT 10.

Im Erdgeschoss ist ein Teil der Decke entfernt. Im Mittelbereich entsteht so wieder eine Empfangshalle, die es früher schon einmal gab und in der zum Beispiel Fahrzeuge ausgestellt werden können. Sie gelangen per Lastenaufzug an der Nordseite ins Innere. An Nord- und Südseite gibt es je zwei Aufzüge, plus je einen Feuerwehraufzug. Der Haupteingang des Verwaltungshochhauses entsteht im Westbereich. Im Treppenhaus im Südbereich wird das denkmalgeschützte Geländer in neues Licht gerückt. Weil die Geländerhöhe heutigen Maßstäben nicht mehr standhält, wird zusätzlich ein schützendes Glasgeländer installiert.

Übrigens: In der 12. und 13. Etage bleiben die Mini-Balkone, die betreten werden können. Nach Abschluss der Sanierung wird der Vorstand sein Büro im 13. Stock beziehen, wo er schon seit der Fertigstellung des Gebäudes im Jahr 1959 sitzt.

Am Donnerstag wird es spannend in Wolfsburg: Bei einer Pressekonferenz wollen VW-Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch und Vorstandschef Matthias Müller auch über die Neuausrichtung des Konzerns informieren. Das kündigte der Konzern am Montag an.

08.12.2015

Der Posten des VW-Personalchefs ist eine Schlüsselposition - gerade im Abgas-Skandal. Lange Zeit suchte die IG Metall, die das Vorschlagsrecht hat. Die Wahl fiel mit Karlheinz Blessing auf einen erfahrenen Manager.

04.12.2015

Die VW-Tochter Audi zieht Konsequenzen aus dem Abgas-Skandal. Volkswagen-Chef Matthias Müller hat den Vorsitz im Aufsichtsrat der Nobelmarke übernommen.

04.12.2015