Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen VW-Betriebsrat drängt auf neue Truck-Holding
Wolfsburg Volkswagen VW-Betriebsrat drängt auf neue Truck-Holding
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 28.01.2015
Nutzfahrzeug-Allianz: Der Betriebsrat wünscht sich eine engere Zusammenarbeit von MAN, VWN und Scania. Quelle: Archiv
Anzeige

Ein Konzernsprecher wollte sich zu dem Thema nicht äußern. Am 1. Februar tritt der Ex-Daimler-Vorstand Andreas Renschler sein Amt als neuer Nutzfahrzeugchef im VW-Konzern an. Er soll die Allianz aus Scania und MAN vorantreiben. Dabei sieht Osterloh die Aufstellung der neuen Holding als einen zentralen Schlüssel.

„Die neue Struktur soll es vereinfachen, die Themen Synergien und Stückzahlen umzusetzen“, sagte Osterloh, der als eine Art Co-Vorstand gilt. Die Arbeitnehmerseite hat bei VW aus historischen Gründen viel Macht.

Die Truck-Holding soll dem Plan zufolge einen eigenen Aufsichtsrat erhalten, in dem die Arbeitnehmer die Gesamtstrategie entscheidend mitbestimmen. „Schließlich sprechen wir hier auch über die Zukunft von Tausenden Beschäftigten“, sagte Osterloh. Mit dem Komplettkauf von Scania gab es bereits einen Pakt zur Beschäftigungssicherung.

dpa

Es ist das Sport-Spektakel des Jahres: der Super Bowl, das Endspiel der amerikanischen Football-Liga NFL. Doch wenn in der Nacht zu Montag die Seattle Seahawks auf die New England Patriots treffen, werden in den Werbepausen erstmals seit Jahren keine Spots von Volkswagen laufen.

27.01.2015

Im VW-Werk Wolfsburg haben Mitarbeiter, Unternehmen und Betriebsrat gestern mit einer Kranzniederlegung der Opfer der NS-Diktatur gedacht. Anlass war die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz durch Soldaten der Roten Armee am 27. Januar 1945.

30.01.2015

Gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Auschwitz-Überlebenden haben Auszubildende von Volkswagen gestern in Berlin an die Befreiung des Konzentrationslagers vor 70 Jahren gedacht. Sarah Nonnenmacher (20) aus Wolfsburg hielt sogar eine Rede.

26.01.2015
Anzeige