Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen USA sichern VW-Chef Diess freies Geleit zu
Wolfsburg Volkswagen USA sichern VW-Chef Diess freies Geleit zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 07.05.2018
Herbert Diess: Die US-Justiz sichert dem VW-Konzernchef freies Geleit zu. Quelle: dpa
Wolfsburg

Das US-Justizministerium erlaube Diess, weltweit frei zu reisen, ohne befürchten zu müssen, im Zusammenhang mit den US-Ermittlungen zu den Diesel-Manipulationen verhaftet zu werden. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf zwei mit der Angelegenheit vertrauten Personen. Diess erhielt auch eine mündliche Zusage, dass er vorab informiert würde, sollte die US-Staatsanwaltschaft im Zusammenhang mit den Ermittlungen über Diesel-Manipulationen Klage gegen ihn erheben, sagten die Personen, die um Anonymität baten, da die Vereinbarung vertraulich sei.

Ehemalige US-Staatsanwälte und Verteidiger bezeichneten eine solche Abmachung als ungewöhnlich, berichtet Bloomberg. Volkswagen und das US-Justizministerium wollten sich auf Anfrage nicht dazu äußern.

Diess kam wenige Monate bevor der Abgas-Skandal im September 2015 öffentlich wurde als neuer Markenchef zu VW. Im vergangenen April wurde er als neuer VW-Konzernchef zum Nachfolger von Matthias Müller ernannt. Diess wird in den USA kein Fehlverhalten vorgeworfen. Die Anklage gegen den ehemaligen VW-Chef Martin Winterkorn hatte das US-Justizministerium am vergangenen Donnerstag veröffentlicht.

Von der Redaktion

Der Volkswagen-Konzern will für den Milliarden-Schaden im Dieselskandal seinen Ex-Chef Martin Winterkorn haftbar machen. Das berichtet die Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Der ehemalige Auto-Manager könnte damit vor dem Ruin stehen.

05.05.2018

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig kommt bei ihren Ermittlungen zum Abgasskandal von Volkswagen voran. Nach Angaben von Oberstaatsanwalt Klaus Ziehe soll den Verteidigern möglicherweise in diesem Sommer Akteneinsicht gewährt werden.

04.05.2018

Lange war es ruhig bei der Aufarbeitung von „Dieselgate“. Das hat sich nun schlagartig geändert. Die US-Justiz nimmt nun auch den früheren VW-Konzernchef Martin Winterkorn ins Visier.

04.05.2018